News

 

04.01.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Low-End Pentium 4 soll Umstieg erleichtern

Low-End Pentium 4 soll Umstieg erleichtern
Mit einem auf 1,3 GHz getakteten Pentium 4 schließt Intel die Lücke zwischen seinen Pentium III und Pentium 4-Prozessoren. Mit 406 Dollar bei 1.000 Stück kostet der Chip die Hälfte im Vergleich zum 1,5 GHz Pentium 4. Intel will mit diesem Modell seinen Kunden den Umstieg vom alternden Pentium III auf den Pentium 4 erleichtern.

Der Prozessor wird als erstes vom US-Hersteller Dell angeboten. Der Computerproduzent verkauft ab sofort den 1,3 GHz Pentium 4 mit seinen PCs der Dimension 8100-Serie. Wie bei allen Pentium 4-Systemen basiert das Mainboard auf dem i850-Chipsatz von Intel. Standardmäßig wird Dell den Computer mit 128 MB RDRAM anbieten.

Im Low-End-Bereich stellt Intel einen Celeron Prozessor mit 800 MHz Taktfrequenz vor. Der Chip arbeitet mit einem 100 MHz schnellen Systembus, der vom Intel 810E2 Chipsatz unterstützt wird. Prozessor und Chipsatz sind ab sofort weltweit verfügbar. Der Celeron 800 MHz wird für 170 Dollar bei einer Abnahme von 1.000 Stück angeboten.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse