News

 

26.02.2014

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

MWC 2014: Samsung Galaxy S5 mit Stromsparmodus und Fingerabdruck-Sensor

MWC 2014: Samsung Galaxy S5 mit Stromsparmodus und Fingerabdruck-Sensor
Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung sein neues Smartphone-Flaggschiff im Rahmen eines eigenen Unpacked-Events vorgestellt. Nachdem beim Vorgängermodell - dem Samsung Galaxy S4 - der Schwerpunkt des koreanischen Konzerns auf rundum optimierter Software lag, steht das Samsung Galaxy S5 nun für eine Premium-Hardware-Offensive.

Gerüchte zum Samsung Galaxy S5 hatte es schon weit im Vorfeld des MWC gegeben. Kolportiert wurden unter anderem ein hochauflösender Touchscreen mit 2.560 x 1.440 Pixeln oder ein Metallgehäuse - beides ist nicht eingetroffen. Trotzdem präsentiert sich das Samsung Galaxy S5 als echtes Premium-Gerät, das mit einigen neuen Features punktet.


Super-Amoled-Display, Quadcore-CPU und IP67-Zertifizierung



Das 5,1-Super-Amoled-Display des Samsung Galaxy S5 löst in Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und entspricht damit dem Vorgängermodell. Neu sind dagegen ein in den Home-Button integrierter Fingerabdrucksensor, ein spezieller Stromsparmodus sowie die Zertifizierung nach IP67. Das Gerät ist also wasserdicht und auch gegen das Eindringen von Staub geschützt. In bis zu einem Meter Wassertiefe soll es für maximal 30 Minuten problemlos funktionieren. Der Fingerabdrucksensor dient nicht nur zum Entsperren, sondern ermöglicht auch Einkäufe im Internet - bisher ist allerdings nur ein Zugang zu Paypal vorgesehen.



Angetrieben wird das Gerät durch einen Snapdragon 801, also eine Quadcore-CPU von Qualcomm, der mit 2,5 Gigahertz getaktet ist und auf 2 Gigabyte RAM-Speicher zurückgreift - erwartet wurde ursprünglich ein Arbeitsspeicher von 3 Gigabyte, wie ihn Sony gerade bei seinem neuen Smartphone-Flaggschiff präsentierte. Der interne Speicher beläuft sich wahlweise auf 16 oder 32 Gigabyte. Eine 64-Gigabyte-Version ist nicht vorgesehen. Durch microSD-Cards kann er um maximal 64 Gigabyte erweitert werden.

Optimierte Kameratechnik, Herzschlagmesser und Android 4.4.2



Die Hauptkamera des Samsung Galaxy S5 bringt eine Auflösung von 16 Megapixeln mit, ihr verbesserter Autofokus soll in nur 0,3 Sekunden scharfe Bilder produzieren. Neu ist eine Verbesserung des HDR-Modus, der das zu erwartende Foto bereits im Sucher anzeigt. Der Fokuspunkt des Bildes sowie die Darstellung des Hintergrundes lassen sich beliebig definieren. Unterhalb des Kameraobjektivs befindet sich ein Herzschlagmesser - der User muss dazu den Sensor nur mit einem Finger berühren. Auf der Vorderseite des Smartphones ermöglicht eine Zwei-Megapixel-Kamera Video-Chats.

Als Konnektivitätslösungen sind LTE, UMTS, Dual-Band-WLAN inklusive ac-Standard, Bluetooth 4.0, ein GPS-Modul sowie NFC an Bord. Der 2.850-mAh-Akku soll eine aktive Gesprächszeit von 21 Stunden unterstützen. Durch den neuen Stromsparmodus werden jedoch bei geringem Akkufüllstand alle Anzeigen auf Schwarz-Weiß geschaltet, so dass sich das Gerät dann noch für weitere 24 Stunden benutzen lässt. Softwareseitig sind Android 4.4.2 KitKat sowie die Samsung-Benutzeroberfläche TouchWiz installiert. Das Samsung Galaxy S5 wiegt 145 Gramm und misst 142 x 72,5 x 8,1 Millimeter.

Der weltweite Verkauf des Samsung Galaxy S5 soll am 11. April 2014 starten. In Deutschland haben die Telekom sowie o2 bereits bekanntgegeben, dass sie das Gerät in ihren Sortimenten führen werden. Bei der Telekom kostet es zusammen mit einem Laufzeitvertrag 350 Euro, bei o2 ist es im Rahmen einer zweijährigen Ratenzahlung für 661 Euro zu haben. Samsung selbst hat sich auch auf explizite Mediennachfragen zum Preis des Samsung Galaxy S5 nicht äußern wollen.

Datenblatt Samsung Galaxy S5