News

 

03.03.2015

4phones.de auf Twitter Diese News empfehlen Dieser Artikel als Druckversion 

MWC 2015: Sony Xperia M4 - Neues Outdoor-Smartphone vorgestellt

MWC 2015: Sony Xperia M4 - Neues Outdoor-Smartphone vorgestellt
Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Sony gestern das Xperia M4 Aqua vorgestellt. In seinem Design erinnert das neue Outdoor-Smartphone an Sonys Smartphone-Flaggschiff Xperia Z3, bietet zu einem vergleichsweise günstigen Preis jedoch abgespeckte Technik.

Trotz dieser Einschränkungen macht das Sony Xperia M4 Aqua einen durchaus wertigen Eindruck und bietet unterhalb des Premium-Segments solide Qualität. Sein wichtigstes Merkmal ist das nach den Schutzklassen IP65 und IP68 zertifizierte Gehäuse des Gerätes. Das Xperia M4 Aqua ist vor dem Eindringen von Staub, Schmutz und Wasser gut geschützt. In einer Wassertiefe von bis zu 1,5 Metern überlebt es auch einen Tauchgang, der nicht länger als eine halbe Stunde dauern sollte.




Acht-Kern-CPU, jedoch begrenzte Speichermöglichkeiten



Der Fünf-Zoll-Touchscreen des Xperia M4 Aqua besteht aus kratzfestem Mineralglas. Seine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln ist in einem allgemeinen Produktvergleich nicht überragend, der Preisklasse des Gerätes jedoch angemessen. Angetrieben wird es durch einen Snapdragon 615 von Qualcomm, dessen acht Rechenkerne jeweils zur Hälfte mit 1,5 und einem Gigahertz getaktet sind. Sony hat sich damit bei seinen Smartphones erstmals für einen 64-bit-Prozessor entschieden, der beim Xperia M4 Aqua auf zwei Gigabyte RAM-Speicher zurückgreift. Der interne Speicher ist auf acht Gigabyte begrenzt, der sich durch MicroSD Cards um maximal 32 Gigabyte erweitern lässt. In den limitierten Speichermöglichkeiten liegt eine der Grenzen des Gerätes, zumal das Xperia M4 Aqua voraussichtlich die Android-Anwendung Apps2SD nicht unterstützt und folglich keine Übertragung von Apps auf die Speicherkarte möglich ist.

LTE, Android 5.0.2 und ein leistungsstarker Akku



Die Hauptkamera des Smartphones löst Bilder und Videosequenzen mit 13 Megapixeln auf, sie verfügt über Sonys Exmor-RS-Sensor, LED-Licht und Autofokus. An der Frontseite sorgt eine Fünf-Megapixel-Kamera für Videochats in guter Qualität. Als Konnektivitätslösungen sind UMTS, LTE, Bluetooth, WLAN sowie ein GPS-Modul an Bord. Welche WLAN-Standards unterstützt werden, hat Sony wie üblich nicht bekannt gegeben. Der fest eingebaute Akku mit einer Kapazität von 2.400 mAh ermöglicht nach Angaben des Herstellers eine aktive Gesprächszeit von bis zu 48 Stunden, die durch Sonys Stamina-Modus nochmals verlängert werden kann, im Standby-Modus hält er bis zu 32 Tagen durch. Das Sony M4 Xperia Aqua misst bei einem Gewicht von 136 Gramm 146 x 73 x 7,3 Millimeter. Softwareseitig ist Android 5.0.2 Lollipop installiert.

In den Handel kommt das Sony Xperia M4 Aqua im Juni 2014 zum Preis von 279 Euro und in den Farben Schwarz, Weiß und Koralle.

Datenblatt Sony Xperia M4 Aqua

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse