News

 

18.04.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Microsoft stellt Bluetooth-Geräte vor

Microsoft stellt Bluetooth-Geräte vor
Microsoft engagiert sich für Bluetooth. Bill Gates stellte dazu während seiner Keynote-Speech auf der Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) eine Bluetooth-Tastatur und eine -Maus sowie eine USB-Sender/Empfänger-Einheit für diesen Kurzstrecken-Funkstandard vor.

Die Produkte sollen im zweiten Halbjahr 2002 auf den Markt kommen. Zusätzlich zu den Hardwareprodukten kündigt Gates auch die Unterstützung des Standards im Betriebssystem Windows XP an.

Der USB-Sender/Empfänger soll vor allem die Errichtung von Personal Area Networks rund um dem PC ermöglichen. Bis zu sieben Bluetooth-Geräte wie PDAs, Drucker, Mobiltelefone oder Notebooks können so mit dem Desktop kabellos verbunden werden. Tastatur und Maus sollen eine Reichweite von rund zehn Metern haben. Für Bluetooth sprechen nach Ansicht von Microsoft vor allem der kleine Formfaktor, der geringe Energieverbrauch und die hohe Verlässlichkeit bei der Übertragung.

Daneben kündigt Gates weitere Unterstützung für "Mira", Microsofts Vision eines tragbaren "Smart Display" für den Hausgebrauch an. So werden vier weitere Unternehmen, Fujitsu, NEC, Toshiba und Winstron, das Display produzieren. Fujitsu und NEC planen zusätzlich Windows XP-PCs mit integrierter Funkschnittstelle, die als Hosts für Mira dienen sollen. Das Display soll zu Weihnachten 2002 auf den Markt kommen.