News

 

13.03.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Mobilcom: Milliardenverluste im letzten Jahr

Mobilcom: Milliardenverluste im letzten Jahr
Die Mobilcom AG hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von mehr als einer Milliarde Mark gemacht. Das ergebe sich aus dem Jahresabschluss, berichtet das "Handelsblatt" am 13. März.

Hauptursache sind danach die Kosten für den Erwerb der UMTS-Lizenz in Höhe von mehr als 16 Milliarden Mark, die nach deutschem Handelsgesetz sofort bilanziert werden müssen. Mobilcom habe bisher nur den Abschluss nach dem internationalen Standard IAS vorgelegt, nach dem diese Ausgaben erst mit dem Start des UMTS-Netzes im Jahr 2002 in die Bilanz aufgenommen werden brauchen. So sei der Fehlbetrag laut IAS mit 180 Millionen Mark deutlich niedriger ausgefallen.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse