News

 

12.02.2010

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Mobile Datennutzung nimmt rasant zu

Mobile Datennutzung nimmt rasant zu
Laut einer Studie der Allot Communications Ltd. nahm der der weltweite Bandbreitenverbrauch für Mobilfunkdaten während der zweiten Hälfte des Jahres 2009 um ca. 72% zu. Diverse Anwendungen wie YouTube und Skype steigern den Verbrauch von Mobilfunkbandbreite fortlaufend. Im Asiatisch-Pazifischer Wirtschaftsraum wurde mit 86% die höchste Zunahme verzeichnet.

Europa, der Mittlere Osten und Afrika verzeichneten einen Anstieg von 70%. Nord-, Mittel- und Südamerika von 59%. Die globale Nutzung von Mobilfunkbandbreite nahm vom zweiten bis zum vierten Quartal 2009 um 50% zu. HTTP-Streaming ist mit einer Zunahme von 99% weiterhin die am schnellsten wachsende Anwendung.

Googles Videodienst YouTube nutzte im dritten und vierten Quartal 2009 insgesamt 10% der globalen Bandbreite. Das Social Network legte in der zweiten Jahreshälfte 2009 um 180% zu. Skype ist der unangefochtene Marktführer für VoIP und belegt 77% der globalen VoIP-Bandbreite. VoIP und IM-Anwendungen haben um beinahe 47% zugenommen.

HTTP-Downloads nahmen um 73% zu und wurden zu einer praktikablen Alternative für den umfangreichen gemeinsamen Dateizugriff. Peer-to-Peer (P2P) ist mit einem Anteil von 5% noch immer die Hauptursache für die Überlastung von Mobilfunkzellen.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse