News

 

02.11.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Mobilen Video-Playern droht Flop in Europa

Mobilen Video-Playern droht Flop in Europa
Mobilen Video-Playern droht in Europa ein Dasein als Nischenprodukt. Im Gegensatz zum massiven Interesse der Konsumenten an mobilen Musik-Playern wie dem iPod ist die Nachfrage nach portablen Video-Playern minimal, wie aus einer aktuellen Analyse des Marktforschers Jupiter Research hervorgeht.

Demnach zeigen lediglich 13 Prozent der in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Schweden und Spanien befragten Konsumenten ein Interesse an mobilen Video-Playern. Ein Warnsignal für zahlreiche Anbieter, die zurzeit portable Video-Player auf den Markt bringen wollen, berichtet die BBC.

"Europäer sind hauptsächlich an der Musik-Wiedergabe interessiert", bringt Ian Fogg von Jupiter Research das Ergebnis auf den Punkt. Auch die Kombination von Musik und Video kommt demnach nicht an. Nur fünf Prozent wollen ein Teil, dass sowohl Musik als auch Videos abspielen kann. Sieben Prozent wollen einen mobilen Video-Player, der auch Game-Konsole ist.

Jupiter Research rät den Herstellern mobiler Geräte auf derartige Hybriden zu verzichten und sich stattdessen auf die bestmögliche Reproduktion von mobiler Musik zu konzentrieren. Denn das Interesse an mobilen Musik-Playern ist laut Jupiter-Studie mit 27 Prozent mehr als doppelt so groß wie die Nachfrage nach Video-Playern. Musik-Player wie der iPod seien derzeit trotz ihrer relativ hohen Preise die einzigen etablierten digitalen Media-Player. Video-Playern prophezeit die Studie hingegen das Schicksal eines Nischenprodukts.

In den USA sieht das Bild ähnlich aus. Auch dort hat eine Studie von Jupiter Research ergeben, dass die Nachfrage nach mobilen Video- bzw. DVD-Playern deutlich hinter dem Interesse an Musik-Playern bleibt. Allerdings sei derzeit das Angebot an legalen Film-Downloads noch zu gering. Auch der Boom der digitalen Musik-Player hat erst mit dem Durchbruch des legalen Musik-Downloads wirklich begonnen.

Sony startet noch in diesem Jahr in Japan und den USA mit der Playstation Portable (PSP), einem mobilen Hybrid aus Game-Konsole sowie digitalem Musik- und Video-Player. Apple hat bereits mehrfach betont keinen "iPod Movie" zu planen. Apple-Chef Steve Jobs hält das Hören von Musik für eine "Hintergrundtätigkeit", der man auch unterwegs nachgehen kann. Das Sehen von Filmen sei aber eine "Vordergrundtätigkeit", die mehr Konzentration erfordere. Die Jupiter-Studie scheint ihm recht zu geben.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse