News

 

15.03.2007

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Mobilfunkanbieter: Qualität der Service-Hotlines wurde besser

Mobilfunkanbieter: Qualität der Service-Hotlines wurde besser
Der telefonische Kundenservice der deutschen Mobilfunkanbieter hat sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Vor allem in punkto Kompetenz und Schnelligkeit konnten die Service-Hotlines zum Teil deutlich zulegen. Das berichtet das Telekommunikationsmagazin connect, das in seiner neuen Ausgabe die Beratungsleistung von jeweils vier Netzbetreibern und Providern getestet hat.

Souveräner Sieger im Test ist wie im Vorjahr der Netzbetreiber Vodafone. Die Düsseldorfer konnten sich im Vergleich zur letzten Testrunde nochmals steigern und schnitten als einziger Kandidat mit der Gesamtnote "sehr gut" ab. Die Hotline-Berater erwiesen sich als kompetent und freundlich und lieferten vor allem zum Thema Datenverkehr stets die korrekten Antworten. Darüber hinaus rieten die Mitarbeiter nicht zu unnötigen Optionen, sondern überzeugten durch ihre moderaten individuellen Tarif-Empfehlungen. Vorbildlich präsentiert sich der Netzbetreiber auch in Sachen Kosten. So ist der Vodafone-Service als einziger im Testfeld sowohl über Festnetz-Hotline als auch netzinterne Handy-Kurzwahl rund um die Uhr kostenlos erreichbar.

Der zweite Platz geht an den Netzbetreiber O2, der damit ebenfalls seinen Rang aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Die Münchner haben sich in punkto Schnelligkeit und Qualität der Antworten verbessert. Einige Nerven kostet allerdings der Sprachcomputer zu Beginn des Gesprächs. Der Netzbetreiber T-Mobile kletterte im Gesamtergebnis vom fünften auf den dritten Platz. Die Service-Mitarbeiter konnten vor allem bei den Tarifen mit einer umfassenden und individuellen Beratung glänzen. Dafür gab es bei Fragen zur Technik ein paar Mängel zu beklagen. Eine gute Figur macht bei den Bonnern anders als bei O2 der Sprachcomputer, der ohne große Umwege zum Berater führt.

Einen deutlichen Sprung nach vorn legte Talkline hin. Im Vorjahr noch Letzter, landeten die Elmshorner nun auf Platz vier und sind damit bester Provider im Test. The Phonehouse dagegen rutschte vom dritten auf den sechsten Platz ab. Jeweils einen Rang verloren E-Plus (Platz vier), Mobilcom (Platz sieben) und Debitel (Platz acht).

Bei den Discountern machte Simyo das Rennen, gefolgt von Tchibo und Aldi. Bei der Billig-Marke von E-Plus meldeten sich die Mitarbeiter im Durchschnitt schon nach 40 Sekunden. Der guten Beratung zum Datentransfer standen Schwächen bei Hardware-Informationen gegenüber. Nachholbedarf besteht auch, wenn es um die Kosten geht. So berechnet Simyo bei Anrufen über die netzinterne Handy-Kurzwahl satte 49 Cent pro Minute.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse