News

 

27.09.2000

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Motorola baut Palm zum Telefonieren

Motorola baut Palm zum Telefonieren
Der Handy-Produzent Motorola und der Handheld-Hersteller Palm Computing wollen ein multifunktionelles Mobiltelefon entwickeln. Geplant ist ein Smart Phone, das sowohl die Funktionalität des Palm-Organizers als auch die Eigenschaften und die heutige Form eines Handys in sich vereint. Als erstes Produkt der Smart-Phone-Serie soll Anfang 2002 ein Tri-Band-Mobiltelefon für das GSM-Netz auf den Markt kommen.

Das neue Mobiltelefon wird Technologien beider Unternehmen bieten, mit einem größeren Farbdisplay als bei heutigen Standard-Mobiltelefonen ausgestattet sein sowie über Palms Hotsync-Software verfügen. Für die drahtlose Synchronisierung von Daten wird dem Nutzer Motorolas Starfish-Truesync-Software zur Verfügung stehen. Weiterhin ist das Smart Phone GPRS -kompatibel und wird das Betriebssystem Palm OS nutzen.

Bereits Anfang nächsten Jahres sollen Besitzer bestimmter Palm-Organizer ihren Terminplaner auch als Handy benutzen können. Möglich wird das durch ein Erweiterungsmodul für das PDA-Gerät (Personal Digital Assistent). Der Palm wird dann zum Wunsch zum Dual-Band-Handy und kann in den GSM-Netzen in Europa und Asien verwendet werden. Die benötigte Erweiterungskarte, die in den seriellen Port der Modelle Palm V und Vx gesteckt werden kann, soll etwa 300 Dollar kosten.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse