News

 

08.05.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Multimedia-Handys lassen sich nur schwer bedienen

Multimedia-Handys lassen sich nur schwer bedienen
Kinderleichte Bedienung verspricht die Werbung für die neuen Multimedia-Handys - im Praxistest lässt sich kein Gerät von Anfängern auf Anhieb benutzen.

Zu diesem Ergebnis kommt ein Usability-Test der SirValUse Consulting GmbH mit den acht beliebtesten Multimedia-Handys. Lediglich das Nokia 7650 schafft auf der Notenskala von eins bis fünf die Note zwei.

Am kompliziertesten war die Bedienung des Sony Ericsson T300 (Note fünf). In Untersuchung wurden typische Nutzungssituationen simuliert und das Verhalten der Testpersonen durch die Usability-Experten analysiert. Dabei standen die neuesten Multimedia-Modelle Motorola T720i, Nokia 7650, Nokia 6610, Panasonic GD-87, Samsung V200, Sharp GX10, Siemens S55 und Sony Ericsson T300 auf dem Prüfstand.

Mit den neuen Multimedia-Handys sollen die Mobilfunker Fotos schießen und per MMS an andere Nutzer versenden können. Ein lukratives Geschäft für die Mobilfunkanbieter. Doch die komplizierte Benutzerführung der Geräte könnte den Anbietern schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Der Grund: Alle getesteten Handys bereiten den Nutzern Schwierigkeiten beim Abspeichern, Umbenennen und Versenden der digitalen Bilder. Einige Geräte lassen sich nach einiger Übung problemlos bedienen, bei anderen erschloss sich die Bedienung auch nach längerer Nutzung nicht. Bei den Modellen mit ansteckbaren Kameras fangen die Probleme häufig schon beim Installieren der Kamera und bei der Suche nach der Kamerafunktion an. Auch das Fotografieren ist häufig nur kompliziert und umständlich möglich.

Große Differenzen zwischen den Geräten finden sich auch im allgemeinen Handling. So sind selbst wichtige Navigationstasten oft schwer erreichbar oder nicht ergonomisch gestaltet, da den Herstellern das Design wichtiger war als die Benutzerfreundlichkeit. Auch die wechselnde Belegung der Tasten führte zu Verwirrung bei den Testpersonen. Die Hersteller haben sich die unterschiedlichsten Bedienungskonzepte ausgedacht. Nicht immer mit Erfolg, wie der Test zeigte. Bei einigen Modellen mussten im Vergleich zum einfachsten Gerät fast doppelt so viele Bedienschritte beim Fotografieren und beim Versenden eines Fotos bewältigt werden.

Die MMS-Handys im Test:

  • Nokia 7650: Note 2

  • Motorola T720i: Note 3

  • Nokia 3650: Note 3

  • Samsung V200: Note 3

  • Sharp GX-10: Note 3

  • Panasonic GD87: Note 4

  • Siemens S55: Note 4

  • Sony Ericsson T300: Note 5



 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse