News

 

27.03.2012

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

News-Traffic per Smartphone steigt rasant

News-Traffic per Smartphone steigt rasant
Die stetig steigende Verbreitung von Smartphones führt zu einem Traffic-Schub für Nachrichten-Portale. Die MobiLens-Studie von comScore zeigt, dass fast 37 Prozent der Smartphone-Besitzer aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien im Januar 2012 via App oder Browser Nachrichten-Angebote aufgerufen haben.

Das entspricht einer Steigerung von 74 Prozent gegenüber Januar 2011. Die Zahl der Personen innerhalb der beteiligten Länder, die fast täglich per Smartphone Nachrichten-Angebote aufrufen, ist mit 82 Prozent sogar noch stärker gestiegen. Dabei weist Großbritannien mit 46,8 Prozent die größte Reichweite von Nachrichten-Inhalten über das Smartphone auf.

Always on



"Die zunehmende Verbreitung von Smartphones in Europa führt zu einer stark ansteigenden mobilen Nutzung von Nachrichten und Informationen," sagt Hesham Al-Jehani, comScore Europe Produkt Manager für Mobile. "Die heutigen Konsumenten wollen always-on, also immer auf dem neuesten Stand über das aktuelle Tagesgeschehen sein, und ihre Smartphones machen das möglich. Anbietern von News-Content eröffnet sich damit zunehmend die Möglichkeit, ihre Reichweite deutlich zu steigern. Sie stehen damit aber auch vor der Herausforderung, ihre Inhalte für die vergleichsweise kleinen Bildschirme effizient aufzubereiten."

Spanien mit dem stärksten Wachstum



Mit einem Zuwachs von 127 Prozent bei mindestens einmal im Monat und einem Plus von 160 Prozent bei fast täglich weist Spanien dabei die größten Steigerungsraten auf.