News

 

21.09.2007

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Nokia 6301 - Nahtloser Wechsel zwischen GSM und VoIP

Nokia 6301 - Nahtloser Wechsel zwischen GSM und VoIP
Rein äusserlich unterscheidet sich das neue Nokia 6301 kaum von seinem Vorgänger dem klassischen 6300. Unter der Hülle verbirgt der Neuling allerdings neue Technik, die das Telefonieren für den Nutzer bedeutend erleichtern soll.

Das Zauberwort nennt sich Konvergenz. UMA (Unlicensed Mobile Access) ermöglicht dem Nutzer des Nokia 6301, während des Gesprächs nahtlos zwischen GSM-, WLAN- und Bluetooth-Netzen zu wechseln. Unlicensed (unlizenziert) bedeutet in diesem Zusammenhang, dass weder Kunde noch der Netzanbieter Lizenzen für den Betrieb zahlen müssen.


Der interne Speicher des Nokia 6301 wurde auf 30 MB erweitert. Die weiteren technischen Eigenschaften teilt sich das 6301 mit dem 6300. Die 2-Megapixel-Kamera schiesst Bilder bis zu einer Größe von 1.600 x 1.200 Pixel. Diese werden auf dem 240 x 320 Pixel großen Pixel mit 16,7 Millionen Farben dargestellt. Die äußere Hülle besteht zum Teil aus Edelstahl-Elementen und verleiht dem Handy einen kühlen aber soliden Eindruck.

Im Lieferumfang des Nokia 6301 ist ein Tischladegerät enthalten. Es wird im Laufe des 4. Quartals 2007 in Europa ausgeliefert. Ob es auch nach Deutschland kommt, steht noch nicht fest, da im Moment noch kein inländischer Netzbetreiber UMA anbietet.

Datenblatt Nokia 6301

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse