News

 

19.04.2014

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Nokia: Drei neue Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8.1

Nokia: Drei neue Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8.1
Auf der Microsoft Build 2014 übernahm auch Nokia einen wichtigen Part. Die künftige Microsoft-Tochter stellte in San Francisco drei neue Lumia-Telefone vor, die mit dem brandneuen Windows Phone 8.1 erscheinen. Das Nokia Lumia 930 ist das neue Smartphone-Flaggschiff des Konzerns und soll in einer Liga mit den iOS- und Android-Premium-Geräten spielen. Das Nokia Lumia 630 sowie das Nokia Lumia 635 überzeugen durch solide Ausstattung und Qualität zum güstigen Preis.

Für alle anderen Besitzer eines Lumia-Geräts hatte Microsoft ebenfalls eine gute Nachricht: Im Sommer 2014 werden sie Windows Phone 8.1 in einer Exklusivversion namens Lumia Cyan erhalten. Neben neuen Apps und Live-Tile-Features enthält das Upgrade einige spezielle Lumia-Funktionen, die vor allem auf eine Verbesserung der Kamera-Eigenschaften zielen.




Nokia Lumia 930 - Neues Smartphone-Flaggschiff von Nokia und Microsoft



Das Nokia Lumia 930 präsentiert sich als global verfügbares Upgrade des Nokia Icon. Im Innern des Gerätes arbeitet ein Snapdragon 800. Die Quadcore-CPU von Qualcomm ist mit 2,2 Gigahertz getaktet und greift auf zwei Gigabyte RAM-Speicher zurück. Der interne Speicher beläuft sich auf 32 Gigabyte und lässt sich nicht erweitern. Das 5-Zoll-Display löst in Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Die 20-Megapixel-PureView-Kamera sorgt mit Carl-Zeiss-Optik und doppeltem LED-Blitz für gestochen scharfe Bilder. Als Konnektivitätslösungen sind schnelles LTE mit Datenraten von bis zu 150 Mbit/s, UMTS/HSDPA, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 sowie ein GPS-Modul an Bord.

Die Maße des Nokia Lumia 930 betragen bei einem Gewicht von 167 Gramm 137 x 71 x 9,8 Millimeter. Der 2.240-mAh-Akku unterstützt eine aktive Gesprächszeit von 15,5 Stunden, im Standby-Modus soll einen Akku-Ladung für etwa 18 Tage reichen. Nach Deutschland kommt das Nokia Lumia 930 voraussichtlich im Juni 2014 - zum Preis von 579 Euro und in den Gehäusefarben Schwarz, Orange und Grün.

Nokia Lumia 630 und Nokia Lumia 635 - Solide Einsteiger-Smartphones



Bei den Modellen Nokia Lumia 630 und Nokia Lumia 635 handelt es sich um zwei Einsteigergeräte, die ihren Usern solide Basis-Features bieten. Die Ausstattung der beiden Smartphones ist bis auf die LTE-Unterstützung des Nokia Lumia 635 identisch. Das Nokia Lumia 630 wird außerdem als erstes Windows Phone in einer Single- und einer Dual-SIM-Version erscheinen. Beide Geräte verfügen über ein 4,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Angetrieben werden sie durch eine Snapdragon-400-Quadcore-CPU von Qualcomm mit einer Taktung von 1,2 Gigahertz. Der Arbeitsspeicher beträgt 512 Megabyte. Mit acht Gigabyte ist der interne Speicher zwar recht knapp bemessen, kann durch microSD-Cards jedoch um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Recht simpel gehalten ist die integrierte Kameratechnik: Auf eine Frontkamera hat Nokia bei seinen neuen Value-Smartphones ganz verzichtet. Die Rückseitenkamera ohne Blitzlicht löst mit fünf Megapixeln auf. Videos werden mit einer maximalen Auflösung von 720p aufgenommen.

Die Bedienung des Nokia Lumia 630 und des Nokia Lumia 635 erfolgt ausschließlich über On-Screen-Tasten. Ein sogenannter Sensor Core soll verschiedenen Apps zur Datenerhebung dienen und ermöglicht beispielsweise, die beiden Smartphones als Schrittzähler zu verwenden. Beide Geräte sind mit einem 1.830-mAh-Akku ausgestattet und wiegen bei einer Ducke von 9,1 Millimetern 139 Gramm. In den Handel kommen sie im zweiten Quartal 2014, Microsoft sprach von einem Launch-Termin im Mai. Das Nokia Lumia 630 wird in der Single-SIM-Version 159 Euro kosten, für die Dual-SIM-Version werden 169 Euro fällig. Das Nokia Lumia 635 bietet für 179 Euro LTE-Komfort.

Datenblatt Nokia Lumia 930

Datenblatt Nokia Lumia 630

Datenblatt Nokia Lumia 635