News

 

09.11.2005

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Nokia N80: Multimediale Heim-Vernetzung

Nokia N80: Multimediale Heim-Vernetzung
Auf der Nokia Mobility Conference 2005 stellte Nokia das Nokia N80 vor. Es ist das weltweit erste Mobiltelefon, das auch zu Hause das nahtlos vernetzte arbeiten zwischen kompatiblen Fernsehern, HiFi-Anlagen und PCs ermöglicht.

Leistungsfähigkeit, gepaart mit multimedialer Unterhaltung und mobilen Imaging-Funktionen vereint das Nokia N80 Berufs- und Privatleben. Das kompakte UMTS-Multimedia-Gerät ist mit 134 g ein Leichtgewicht und bietet ein umfassendes Leistungsspektrum. Dazu gehören ein schneller Zugang zum Internet sowie die Möglichkeit zum Senden und Empfangen von E-Mails durch die Nutzung von WLAN.

Dank der einfach zu nutzenden, modernen UPnP-Technik (Universal Plug & Play) ebnet das Nokia N80 den Weg in das digitale Netzwerk zu Hause. Dabei kann es im Grunde wie eine Fernbedienung genutzt werden, die bequemen Zugriff auf kompatible PCs, HiFi-Anlagen und Fernsehgeräte ermöglicht. So lassen sich im Nokia N80 oder auf einem kompatiblen PC gespeicherte Fotos und Videos kabellos auf einen Fernseher übertragen oder Musikdaten über die HiFi-Anlage im Wohnzimmer genießen. Auch Drucken ist jetzt noch schneller geworden, da das Nokia N80 die kabellose Übertragung von Daten auf einen beliebigen UPnP-kompatiblen Drucker oder Druck-Kiosk unterstützt.

Das Nokia N80 ist das weltweit erste Dual-Mode/Quadband-Mobiltelefon für UMTS- (WCDMA 1900 und 2100) und vier GSM-Netze (850/900/1800/1900). Zusätzlich unterstützt es Verbindungen über WLAN- und EDGE-Netze und ermöglicht daher nahezu überall weltweit Breitband-Zugang zum Internet. Da das Nokia N80 neben schnellen Datenverbindungen über UMTS- oder EDGE-Netze auch modernste Produktivitäts-Funktionen bietet, kann es an mehr als weltweit 136.000 öffentlichen WLAN-Hotspots für den Zugang zum Internet und zum Senden von E-Mails oder Hochladen hochwertiger Fotos in einen Online-Dienst genutzt werden. Der neue Nokia Internet-Browser mit Mini-Map-Funktion ermöglicht zudem die halbtransparente Darstellung einer verkleinerten Gesamtansicht von Internetseiten.

So kann der Nutzer intuitiv in alle Bereiche einer Seite navigieren und die Seite so sehen, wie sie ursprünglich konzipiert worden ist. Das hochwertige hochauflösende Display mit 262.144 Farben, das mit 352 x 416 Pixeln 90 % mehr Pixel als QVGA-Displays hat, mit denen Smartphones und PDAs normalerweise ausgestattet sind, rundet die Möglichkeiten der attraktiven Darstellung von Inhalten ab. Zusätzlich unterstützt das Nokia N80 für das Streamen von Videos in hoher Qualität den MPEG4 AV-Codec.

Aufgrund seiner ergonomischen Funktionen ist das Nokia N80 auch ein ausgezeichnetes Gerät für mobile Fotografie, mit dem Sie wichtige Momente und Erinnerungen festhalten, aufbewahren und mit anderen Menschen teilen können. Neben einer 3-Megapixel-Kamera mit spezieller Aufnahmetaste zum schnellen und ruhigen Aktivieren der Kamera, einem Modus für Aufnahmen im Querformat, der die gesamte Displaygröße nutzt, dem hochauflösenden Display und einem speziellen Schalter für Nahaufnahmen bietet das Nokia N80 darüber hinaus eine Funktion für Videoaufnahmen in CIF-Qualität mit integrierter Videostabilisierung. Nicht zuletzt verfügt das Nokia N80 mit einem bis zu 40 MByte großen Speicher, der über miniSD-Speicherkarten erweiterbar ist, besonders viel Platz. Der integrierte Hot-Swap-Steckplatz ermöglicht das schnelle Wechseln von bis zu 2 GigaByte großen miniSD-Karten.

Das Nokia N80 wird voraussichtlich im Verlauf des ersten Quartals 2006 erhältlich sein ca. 500 EUR kosten.

Datenblatt Nokia N80

Ähnliche Artikel