News

 

16.01.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

O2: Europa-Gericht prüft Preispolitik

O2: Europa-Gericht prüft Preispolitik
Der Europäische Gerichtshof prüft die Euro-Umrechnung des Netzbetreibers. Anlass ist ein Beschluss des Landgerichts München I, vor dem die Verbraucherzentrale Hamburg geklagt hatte.

Weil es sich um die Auslegung von Gemeinschaftsrecht handle, sei Europa gefragt, teilte das Gericht mit (Az.33 O 3385/02) und setzte das Verfahren aus.

Anlass für die Klage war die Art der Umrechnung von DM- in Euro-Preise bei O2, ehemals Viag Interkom. Die Gesellschaft hatte nicht den Endbetrag der Telefonrechnungen umgerechnet, sondern die Einzelposten. Dadurch hatten sich zum Teil kräftige Preiserhöhungen ergeben. So verteuerte sich beispielsweise ein zehnminütiges Telefongespräch von 50 Pfennig auf 30 Cent (59 Pfennig).


Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse