News

 

27.09.2010

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

O2 startet Schriftdolmetschdienst für Hörgeschädigte

O2 startet Schriftdolmetschdienst für Hörgeschädigte
Um hörgeschädigten Menschen einen leichteren Zugang zu Information und Kommunikation zu ermöglichen, starten O2 und die VerbaVoice GmbH einen Schriftdolmetschdienst. Mit der VerbaVoice Mobile App soll der der Dienst noch 2010 auch auf Handys nutzbar sein.

Durch die Entwicklung einer mobilen Applikation steht der Übersetzungsdienst nun auch unterwegs zur Verfügung. Damit erhalten hörgeschädigte Menschen mehr Flexibilität und können wichtige Gespräche beim Arzt oder Behörden nahezu in Echtzeit auf dem Handy mitlesen. Die neue mobile Applikation ergänzt die bisherige Anwendung über Computer und Notebook.

Der Schriftdolmetschdienst kann mit Android-Handys abgerufen werden. Für Kunden des O2 Tarifs für Menschen mit Hörbehinderung ist der Download der App kostenlos. Das spezielle Angebot von O2 basiert auf dem O2 o Tarif und gewährt Menschen mit Hörschädigung einen Rabatt von 15 Prozent auf die monatliche Rechnung.

VerbaVoice wandelt mittels Schriftdolmetscher gesprochene Sprache in Schrift um. Hörgeschädigte Menschen können so das Gesprochene nahezu in Echtzeit mitlesen und damit aktiv am Geschehen teilnehmen. Die Sprache wird über ein Mikrofon auf einen PC übertragen. Über das Internet wird das Gesprochene zu einem Schriftdolmetscher gesendet. Der Dolmetscher produziert einen Text und schickt diesen über das System zurück auf den Bildschirm.

Die Kosten für den Schriftdolmetschdienst tragen in der Regel öffentliche Kostenträger wie Krankenkassen oder Kommunen. Selbst getragen werden müssen die Kosten für die Internetverbindung.

http://www.verbavoice.de
http://www.o2.de/hoergeschaedigte

Ähnliche Artikel