News

 

05.06.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Online-Apotheke 0800 Doc Morris wehrt sich gegen Urteile

Online-Apotheke 0800 Doc Morris wehrt sich gegen Urteile
Der Internet-Arznei-Händler 0800 Doc Morris will sein umstrittenes Angebot an die deutsche Rechtssprechnung anpassen. In den letzten Tagen hatten mehrere Gerichte der Online-Apotheke ihr Geschäft untersagt.

Die Änderungen sollen bewirken, dass die moderne Kommunikation über Internet und Telefon auch in den Augen deutscher Richter keine Werbung mehr darstellt, erklärte Merketing-Chef Jens Apermann.

Im Übrigen hätten die Urteile ohnehin keine Auswirkungen auf die derzeitige Geschäftspraxis, heißt es weiter. Da Doc Morris seit dem 30. November 2000 den Versand auf Abholung durch die Patienten umgestellt habe, bleibe in Deutschland lediglich die Werbung für Arzneimittel und der Versandhandel im Internet verboten.

Damit isoliere sich die deutsche Rechtssprechung innerhalb eines gemeinschaftlichen Europas, erklärte Apermann. "Unsere Apotheke ist für alle Bürger in der Europäischen Union geöffnet, unabhängig von ihrer Nationalität. Sämtliche Medikamente sind innerhalb der EU zugelassen".