News

 

16.12.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Plusminus: Daten von EC-Karten auch über Funk kopierbar

Plusminus: Daten von EC-Karten auch über Funk kopierbar
Große Sorgen bereiten der deutschen Polizei die neuesten Tricks der EC-Kartenmafia. Das ARD-Wirtschaftsmagazin plusminus zeigte in seiner Sendung, wie Banden aus Osteuropa EC- und Kreditkarten unbemerkt kopieren.

Mittlerweile verfügen die Täter über eine neue Technik, mit der sie per akustischem Signal die Kartendaten und PIN-Nummer aus sicherer Entfernung ausspionieren können, während man Bargeld vom Geldautomaten zieht. Zu diesem Zweck wird am Kartenschlitz des jeweiligen Geldautomaten eine kaum festzustellende Schlinge mit angebrachten Mikrochips befestigt. Die Eingabe der PIN-Nummer kann dann entweder auf einem doppelten Tastaturbrett gespeichert oder mit einer Mikrokamera gefilmt werden. Diese Signale sind in einem Umkreis von bis zu 50 Metern empfangbar. Mit den kopierten Daten werden Duplikate hergestellt, mit denen man problemlos Geld von fremden Konten abheben kann.

Bisher mussten die Kriminellen immer an den Tatort zurückkehren,um sogenannte Vorsatzgeräte, die sie zuvor zum Daten-Klau an den Geldautomaten angebracht hatten, wieder abzumontieren. Das Landeskriminalamt Bayern befürchtet, dass durch diese neue Methode die Chance, die Täter zu fassen, stark sinkt.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse