News

 

19.02.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

QSC: SDSL wird künftig selbst vermarktet

QSC: SDSL wird künftig selbst vermarktet
Der Kölner Breitband-Anbieter QSC wird ab April seine Produkte auch selbst vermarkten.

Danch sollen die Vertriebsaktivitäten allerdings erweitert werden. Das bisherige Prinzip der Vermarktung über lokale Internet-Service-Provider bleibe bestehen, hieß es bei QSC. Das Angebot werde sich auch weiterhin vorwiegend an kleine und und mittlere Betrieben richten.

QSC bietet SDSL-Anbindungen als Flatrate. SDSL (Symmetric Digital Subscriber Line) bedeutet gleiche Geschwindigkeiten beim Down- und Upload. Die Bandbreiten reichen von 144 Kilobit pro Sekunde bis 2,3 Megabit pro Sekunde. QSC kann man in den 40 größten deutschen Städten bekommen. Ob der Dienst in einer bestimmten Stadt bereits verfügbar ist, kann man auf der Homepage abfragen.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse