News

 

15.03.2013

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Samsung Galaxy S4 - Kräftiges Flaggschiff mit Full-HD-Display

Samsung Galaxy S4 - Kräftiges Flaggschiff mit Full-HD-Display
In der Nacht zum Freitag stellte Samsung in New York sein neues Smartphone-Flaggschiff vor. Mit dem Samsung Galaxy S4 läutet der koreanische Konzern eine weitere Wettbewerbsrunde gegen seinen Rivalen Apple ein. Auch das Launch-Event mit 3.000 geladenen Gästen in der New Yorker Radio Music Hall auf dem Times Square kann als eine Kampfansage an Apple angesehen werden.

J. K. Shin, der Chef von Samsungs Smartphone-Sparte, freute sich zu Beginn der Show denn auch über die "großartige Kombination aus Gerüchten und Spekulationen" in den letzten Wochen, die in dieser Form bisher den neuen Generationen von iPhone oder iPad vorbehalten waren. Das Samsung Galaxy S4 stellte er als einen Begleiter vor, der dabei hilft, das Leben "in vollen Zügen zu genießen".




Galaxy S4 - dünner, leichter, leistungsstärker



Das neue Samsung Galaxy S4 bietet optimierte Technik im typischen Design von Samsung. Äußerlich ist es von seinem im Mai 2012 gelaunchten Vorgängermodell, dem Galaxy S3, kaum zu unterscheiden. Das Full-HD-Amoled-Display des Samsung Galaxy S4 ist moderat von 4,8 auf 5 Zoll gewachsen. Gerüchte, dass Samsung sein neues Smartphone mit einem stromsparenden Pholed-Touchscreen versehen würde, haben sich damit als gegenstandslos erwiesen.

Optisch lässt das Display des Samsung Galaxy S4 keine Wünsche offen: Mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und einer Pixeldichte von 441 dpi liefert das Gerät ein herausragend brillantes Seherlebnis. Die Rückfront-Kamera wurde von acht auf 13 Megapixel aufgerüstet, für Video-Chats steht eine Zwei-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Das Samsung Galaxy S4 ist nur noch 130 Gramm schwer und 7,9 Millimeter dünn - zum Vergleich: Das Galaxy S3 erschien mit einer Tiefe von 8,6 Millimetern, das iPhone 5 hält bisher mit nur 7,6 Millimetern den Rekord. Softwareseitig sind Android 4.2 ("Jelly Bean") sowie eine optimierte Version der Samsung-Benutzeroberfläche TouchWiz integriert.

Mobiles Kraftpaket - erstmals mit Acht-Kern-Chip



Im Innern erweist sich das Samsung Galaxy S4 als mobiles Kraftpaket. In den Handel wird es mit zwei verschiedenen Prozessoren-Varianten kommen. Der neue Achtkern-Prozessor Exynos 5 Octa mit einer Taktung von 1,6 GHz verfügt über doppelt so viele autonome Recheneinheiten wie andere High-End-Smartphones oder Desktop-Geräte - die Achtkern-Technik wurde bisher nur in Servern eingesetzt. Alternativ verbaut Samsung im Galaxy S4 einen 1,9 GHz schnellen Quadcore-Chip (Snapdragon S4 Pro) von Qualcomm.

Welcher Prozessor-Typ wo zum Einsatz kommt, hänge von den "lokalen Anforderungen" der verschiedenen Länder ab, Spezifikationen dazu gab Samsung bisher nicht. Der Arbeitsspeicher des Gerätes umfasst zwei Gigabyte. Als interner Speicher stehen 16, 32 oder 64 Gigabyte zur Auswahl, die durch microSD-Cards nochmals erweitert werden können. DasSamsung Galaxy S4 unterstützt UMTS, alle LTE-Frequenzen, GPS, das russische Satelliten-System Glonass sowie die Nahfunktechnik NFC.

Neue smarte Software-Funktionalitäten



Im Vorfeld der Produktvorstellung gab es zahlreiche Gerüchte über eine Augensteuerung des Samsung Galaxy S4- ganz so weit ist die Samsung-Technologie allerdings noch nicht. Smart Stay, Smart Pause und Smart Scroll funktionieren zwar tatsächlich über Blickkontakt oder den Abbruch desselben, werden jedoch maßgeblich über den Neigungswinkel des Gerätes gesteuert. Außerdem gibt es die neuen Funktionen Air View und Air Gesture, welche in entsprechend angepassten Apps die Anzeige oder Verwendung von Inhalten durch Fingergesten ohne Display-Berührung unterstützen.

Der S-Translator des Samsung Galaxy S4 ermöglicht Übersetzungen in derzeit neun verschiedene Sprachen, darunter Deutsch, Englisch, Chinesisch und Japanisch, und soll auch als Spracherkennung funktionieren. Die S-Health-App zählt Schritte und liefert Informationen über Luftfeuchtigkeit und die Umgebungstemperatur, optional dokumentiert sie auch das Essverhalten und verbindet sich mittels Bluetooth mit einem Blutdruckmessgerät.

Group Play verbindet bis zu acht Galaxy S4-Geräte zu einem gemeinsamen System, in dem sich Musik, Spiele, Bilder oder Videos auch offline via Streaming teilen lassen. Samsung Knox ermöglicht, das Betriebssystem in einen geschäftlichen und einen privaten Bereich zu splitten.

Technisch und ausstattungsmäßig liegt das Samsung Galaxy S4 mindestens auf gleichem Level wie das iPhone 5. Analysten prognostizieren für den ersten Monat nach Verkaufsstart weltweite Absätze von mindestens zehn Millionen Exemplaren. Ob der aktuelle Hype um das Gerät sich auch auf dem Markt bestätigt, bleibt trotzdem abzuwarten.

Das Samsung Galaxy S4 wird ab Mai 2013 im Handel erhältlich sein. Der Preis soll bei ca. 679 Euro liegen.

Datenblatt Samsung Galaxy S4

Video

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse