News

 

23.02.2016

4phones.de auf Twitter Diese News empfehlen Dieser Artikel als Druckversion 

Samsung Galaxy S7 und S7 Edge - Verfeinerte Flaggschiffe

Samsung Galaxy S7 und S7 Edge - Verfeinerte Flaggschiffe
Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung erwartungsgemäß seine beiden neuen Galaxy-Flaggschiffe vorgestellt. Das Samsung Galaxy S7 und das Samsung Galaxy S7 Edge warten gegenüber den Vorgängermodellen im Detail mit zahlreichen Verbesserungen auf.

Große technische Überraschungen brachte Samsung zumindest im Hinblick auf seine neuen Smartphones nicht mit nach Barcelona. Verwunderlich oder problematisch ist das nicht - schließlich hatte das Unternehmen erst im vergangenen Jahr eine komplett überarbeitete Version seiner High-End-Geräte präsentiert. 2016 folgt nun eine Optimierungsrunde. Mit der Ausstattung des Samsung Galaxy S7 und des Samsung Galaxy S7 edge hat der Hersteller unter anderem auf die Kritik der Nutzer seiner Smartphones reagiert.





Optimierte Gehäuse, Outdoor-Qualitäten, fest verbauter Akku



Die Super-AMOLED-Displays der Geräte wurden im Vergleich zur vorherigen Generation bis auf den größeren Bildschirm des Samsung Galaxy S7 edge nicht verändert. Beide Panels lösen mit 1.440 x 2.560 Pixeln auf. Das Samsung Galaxy S7 verfügt über einen planen 5,1-Zoll-Touchsceen, das Galaxy S7 edge über ein leicht gebogenes 5,5-Zoll-Display. Die beiden Smartphones kommen mit internen Speicherkapazitäten von 32 und 64 GB auf den Markt. Auf eine 128-GB-Version hat Samsung in diesem Jahr verzichtet, da mittels microSD-Cards Speichererweiterungen von bis zu 200 GB möglich sind.

Die neue Samsung S7 Reihe verfügt über ein Always-on-Display. Dabei sieht der Nutzer jeder zeit die wichtigsten Informationen und Statusupdates auf dem Bildschirm, ohne dass das Gerät per Knopfdruck oder Touch aufgeweckt werden muss.

Samsung Galaxy S7 Always on Display

Am Gehäuse des Samsung Galaxy S7 und des Samsung Galaxy S7 edge wurden einige Veränderungen vorgenommen: Die leicht abgerundete Rückfront sorgt für sichere Handhabung und angenehme Haptik. Durch Wasser- und Staubdichtheit nach IP68 besitzen beide Smartphones echte Outdoor-Qualitäten. Bereits vom Galaxy S6 bekannt sind dagegen der Gehäuserahmen aus gebürstetem Aluminium und die Vorder- und Rückseite aus Gorilla Glas 4, das auch einen Sturz auf harten Untergrund ohne Schäden übersteht. Die Akkus - beim Samsung Galaxy S7 mit einer Kapazität von 3.000 mAh, beim Samsung Galaxy S7 edge mit 3.600 mAh - sind allerdings auch bei den neuen Geräten nicht wechselbar. Auf einen USB-C-Anschluss hat Samsung bei beiden Smartphones vorerst verzichtet, auch die kabellose Ladetechnik wurde gegenüber dem Samsung Galaxy S6 nicht verändert.

Hohe Rechenleistung und Wasserkühlung für die CPU



Angetrieben werden das Samsung Galaxy S7 und das Samsung Galaxy S7 Edge durch einen leistungsstarken Octa-Core-Prozessor, dem 4 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Vermutlich handelt es sich dabei um den hauseigenen Exynos 8890, der im Vergleich zu den Vorgängermodellen um 30 Prozent mehr Leistung bringen soll. In Nordamerika und Asien soll es stattdessen eine Version mit dem Snapdragon 820 von Qualcomm geben. Überhitzungen verhindert eine mit Wasser gefüllte Heatpipe, so dass die CPU ihre maximale Taktung über einen längeren Zeitraum halten kann. Für das Galaxy S6 hatten Benchmark-Tests hier Schwächen ausgewiesen.

Die Hauptkamera der Geräte löst nicht mehr mit 16, sondern nur noch mit 12 Megapixeln auf - dafür erhielt sie einen lichtsensibleren Sensor und eine optimierte Blendenöffnung, um die Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen zu verbessern. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixeln auf. Als Konnektivitäts-Features sind unter anderem LTE Cat9, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2 LE und NFC an Bord.

Softwareseitig sind Android 6.0.1 Marshmallow sowie die Samsung-Benutzeroberfläche TouchWiz installiert. Das Samsung Galaxy S7 Edge ist außerdem mit Edge UX - einer Funktion, die das Anzeigen auf der Gehäusekante ermöglicht - ausgestattet. Das Samsung Galaxy S7 wiegt 152 Gramm und misst 142 x 69 cm x 8 Millimeter. Die Maße des Samsung Galaxy S7 Edge betragen bei einem Gewicht von 157 Gramm 151 x 73 cm x 8 Millimeter.

Der Marktstart der Geräte ist für den 11. März 2016 vorgesehen, Vorbestellungen sind ab sofort möglich. Ohne Vertrag wird das Samsung Galaxy S7 699 Kosten, für das Samsung Galaxy S7 Edge werden 799 Euro fällig.

Samsung Galaxy S7
Samsung Galaxy S7 edge

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse