News

 

25.08.2006

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Samsung SGH-P900D - TV-Handy für DMB

Samsung SGH-P900D - TV-Handy für DMB
War bisher die Anzahl der TV-Programme im Standard T-DMB (Terrestrial Digital Multimedia Broadcasting) auf vier beschränkt, können sich TV-Fans theoretisch schon bald auf bis zu 20 TV-Programme freuen. Samsung zeigt auf der IFA in Berlin mit dem Dual-Band-Handy SGH-P900D, dass es im Standard DMB noch viel Spielraum nach oben gibt.

Bei der Demonstration sind neben den bisherigen Sendern ZDF, N-24, MTV sowie ProSieben Comedy-Entertainment auch RTL, Super RTL, n-tv und die Sendung Welt der Wunder (RTL II) zu sehen. Hinzu kommen 14 Radio-Sender (11 Sender im Band III und 3 im L-Band) und zwei Visual Radio im Raum Berlin-Brandenburg.

Vor zwei Monaten ging der erste DMB-Dienst mit vier Kanälen in Deutschland an den Start und damit in die kommerzielle Vermarktung. Es ist aber weitaus mehr in der mobilen TV-Welt auf Basis von DMB möglich. Mit dem Dual-Band-Handy SGH-P900D stellt Samsung auf der bevorstehenden Messe das erste Mobiltelefon der neuen Dual-Generation vor. Bisher werden im so genannten L-Band acht Radioprogramme gesendet. Im gleichen Frequenzband nutzt MFD (Mobiles Fernsehen Deutschland) vier TV-Kanäle und überträgt zudem ein Visual Radio unter dem Label BigFM2see. Darunter versteht man ein Radio, das die Hörelemente alle zwei Sekunden durch Bilder untermalt. Auf der IFA in Berlin belegt T-Systems nun einen weiteren Block im L-Band und sendet zusätzlich zu den bereits bestehenden vier TV-Programmen weitere vier TV-Kanäle aus, die in dieser Demonstration vor allem RTL belegt.

Zusätzlich zum L-Band kommt ein weiteres Frequenzband (Band III) hinzu, mit dem Handy-Nutzer in den Genuss der bereits vorhandenen elf Radioprogramme kommen können – theoretisch aber auch bis zu vier TV-Programme empfangen könnten.

"Theoretisch wäre dabei eine Zahl von bis zu 20 TV-Programmen denkbar - vorausgesetzt, dass alle Frequenzen vergeben sind und die Kanäle mit TV-Programmen belegt werden", erklärt Helmut Egenbauer, Sprecher der Geschäftsleitung Media&Broadcast bei T-Systems. "Analog zum digitalen Radio ist es ebenfalls vorstellbar, dass auch öffentlich-rechtliche TV-Programme frei empfangbar sind. Damit diese Programmvielfalt bei DMB bald von Endkunden genutzt werden kann ist unser Bestreben. Wir zeigen jedoch schon heute, dass es durchaus möglich ist", erläutert Egenbauer.

Aktuell können Handy-Nutzer mobiles Fernsehen mit vier Kanälen auf der Basis des Übertragungsstandards DMB in sechs deutschen Städten empfangen (Berlin, Köln, München, Stuttgart, Frankfurt und Nürnberg). Geplant ist, TV auf dem Handy kurzfristig in 6 weiteren deutschen Großstädten (Hamburg, Saarbrücken, Dortmund, Kaiserslautern, Leipzig und Hannover) und Ballungsräumen anzubieten als bisher. Das Samsung SGH-P900 - im Querformat-Design mit Stereo-Lautsprechern und digitalem Soundverstärker, einem dynamischen Speicher von zirka 150 MByte, externer Speichererweiterung über MicroSD, TV-Ausgang und Multimedia-Features wie einer 2-Megapixel-Kamera, MP3-Player und Bluetooth – wird zusammen mit dem TV-Angebot von debitel vermarktet.


Datenblatt Samsung SGH-P900D

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse