News

 

11.12.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Sind Telefonrechnungen 10 Mio Euro zu hoch?

Sind Telefonrechnungen 10 Mio Euro zu hoch?
Jede elfte Telekomrechnung ist falsch. Das stellte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) in einem großen Test fest.

Für die TV-Sendung "umschau" überprüfte die ISY Software GmbH in Köln 200 Telefonrechnungen, die die Zuschauer eingeschickt hatten. Für die minutiöse Inspektion setzten die Kölner ihr Fehlersuchprogramm "Isytake" ein. Der MDR und der WDR berichteten jetzt über das Testergebnis in ihren Sendereihen "umschau" und "Aktuelle Stunde". Auch für Heribert Eich, Geschäftsführer der ISY Software, war das Resultat überwältigend: "Im Schnitt ist jede Rechnung um 2,40 Euro zu teuer. Bei etwa 40 Millionen Telefonrechnungen der Telekom sind das Monat für Monat rund 10 Millionen Euro, die zu viel gezahlt werden."

Laut Vorschriften der Regulierungsbehörde für Telekommunikation muss jede Telefonrechnung nachvollziehbar und überprüfbar sein. Dass dies nicht so ohne weiteres möglich ist, bestätigte auch Olaf Wüllenrath, Sachverständiger für Telekommunikation, in der Sendung "umschau". Aus seiner Sicht ist kein Prüfer in der Lage, die Zig-Millionen von Verträgen ohne weiteres zu checken. Das stellte auch Udo Grub aus Ruppichteroth fest. In seinem Büro für Bauplanung wird zwangsläufig viel telefoniert. Zu Beginn des Jahres hatte er lediglich den Verdacht, dass die Telefonrechnung nicht korrekt sei.

Er reklamierte bei der Telekom und erhielt tatsächlich 580 Euro für sechs Monate zurück erstattet. Nach dem Motto, "gebranntes Kind scheut das Feuer", lässt er seitdem monatlich seine Online-Rechnungen von "Isytake" untersuchen. Seine Erfahrung: "Keine der Rechnungen hat bisher gestimmt. Manchmal sind es zwar nur Cent-Beträge, die zu viel berechnet werden, aber auch das ist nicht korrekt."

Die häufigsten Fehler, die mit "Isytake" nachgewiesen wurden, waren so genannte Dubletten und/oder abweichende Beträge zwischen Rechnung und Einzelverbindungsnachweis. Unvollständige Einzelverbindungen wurden in erster Linie bei Call-by-Call-Gesprächen gefunden. Das Testergebnis der "umschau" bestätigt die Zahlen, die das Kölner Softwarehaus im Sommer aufgrund einer eigenen Befragung von "Isytake"-Anwendern ermittelt hatte. Das Ergebnis war, dass jede zehnte Telefonrechnung falsch war. In etwa 50 Prozent der Fälle wurden außerdem Einsparpotentiale von bis zu fünfzehn Euro pro Monat durch Tarifwechsel nachgewiesen. D.h., die Software überprüft nicht nur die Telefonrechnung, sondern ermittelt gleichzeitig den Tarif, der im Hinblick auf das individuelle Telefonverhalten der optimale ist. "Isytake" steht zum Download unter www.isy-software.de zur Verfügung. Die Registrierung kostet einmalig zehn Euro.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse