News

 

30.05.2011

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Smartphone-Markt in Deutschland: Apple überholt Nokia

Smartphone-Markt in Deutschland: Apple überholt Nokia
Im ersten Quartal 2011 ist Apples Anteil auf dem Smartphone-Markt in Deutschland stark angestiegen. Das berichtet das Magazin Focus unter Berufung auf Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Durch das iPhone soll Apple sogar den bisherigen weltweiten Marktführer Nokia hinter sich gelassen haben.

Während Apple es im Vorjahr lediglch auf elf Prozent schaffte, legte das Unternehmen bei einem derzeitigen Marktanteil von 28 Prozent in Deutschland sehr zu. Der Marktanteil des bisherigen Marktführers Nokia ging dafür innerhalb von einem Jahr von 38 auf 24 Prozent zurück. Damit belegt der finnische Hersteller nunmehr zumindest in Deutschland nur noch den zweiten Platz.

Auch die asiatischen Hersteller Samsung und HTC konnten Gewinne verzeichnen und treten zunehmend gegen Nokia an. Samsung nimmt nun ganze 15 Prozent des Smartphone-Marktes ein - immerhin zehn Prozent mehr als im Vorjahr. HTC entwickelte sich um drei Prozent und hat jetzt einen Marktanteil von 14 Prozent.

Bereits seit einiger Zeit verzeichnet Nokia starke Verluste, auch wenn die Finnen weltweit immer noch die meisten Mobiltelefone verkaufen. Nachdem das Unternehmen die Zusammenarbeit mit Intel am offenen mobilen Betriebssystem MeeGo eingestellt hatte und kurze Zeit später Symbian aufkaufte, setzt Nokia nun auf eine im Februar 2011 bekannt gegebene Partnerschaft mit Microsoft.

So will der Hersteller künftig neue Geräte mit dem mobilen Betriebssystem Windows Phone 7 ausstatten und noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Zu den WP7-Smartphones ist bislang nur wenig bekannt. Zum Start wird Nokia seine Smartphones höchstwahrscheinlich mit der kürzlich vorgestellten Version "Mango" ausstatten. Zudem sollen die beiden Modelle Nokia W7 und W8 stark dem X7 und N8 ähneln.

Links zum Artikel:
Gesellschaft für Konsumforschung


Mirko Schubert