News

 

16.02.2011

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Sonim XP3300 Force - Outdoor-Handy mit Rekord-Ausdauer

Sonim XP3300 Force - Outdoor-Handy mit Rekord-Ausdauer
Der amerikanische Hersteller Sonim hat mit dem XP3300 Force anlässlich des Mobile World Congress ein weiteres Outdoor-Handy vorgestellt. Es eignet sich für den härtesten Arbeitseinsatz sowie für Extrem-Sportarten und gilt mit bis zu 24 Stunden Gesprächszeit als ein Handy mit der längsten Akkulaufzeit der Welt.

Sonim ist dafür bekannt, besonders robuste Outdoor-Handys zu produzieren. Im Rahmen einer Leistungserbringung für eine halbe Million Kunden mit den härtesten Jobs der Welt gewann das Unternehmen nun Erfahrungen, die mit dem neuen Sonim XP3300 Force nun umgesetzt wurden. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und könnte auch Extrem-Sportler zum Kauf bewegen.


Outdoor-Handy mit Navigation und Diktiersoftware



Das Mobiltelefon verfügt über einen hellen, zwei Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 240 mal 320 Pixeln. Darunter befindet sich ein Steuerkreuz sowie die übliche Handytastatur, die sich jedoch auch mit Arbeitshandschuhen bedienen lassen soll. Mit einer 2-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz kann der Anwender Fotos und Videos erstellen. Auch ein FM-Radio und eine LED-Taschenlampe sind eingebaut.

Das Outdoor-Handy unterstützt GPRS und EDGE, UMTS wird vom Hersteller jedoch nicht verbaut. Für die Ortsbestimmung ist ein GPS-Empfänger eingebaut, der Daten für die vorinstallierte Navigationssoftwar "City Cruiser" liefert. Das Diktier-Programm "Notevault" setzt gesprochene Notizen direkt in Text um und ist speziell für die Berichterstattung im Baugewerbe konzipiert.

Robustes Handy für extreme Situationen



Das XP3300 Force ist rundherum durch eine Hartgummi-Fiberglas-Kombination vor Nässe, Salz, Staub und Kratzer geschützt. Das Display befindet sich unter 1,5 Millimeter dickem Corning-Gorilla-Glas und der eingebaute Lautsprecher verbirgt sich unter einer wasserdichten Folie von Gore. Damit übersteht das Gerät jeden Sturz aus zwei Metern Höhe und kann eine Stunde lang zwei Meter tief unter Wasser liegen. Das Mobiltelefon verträgt außerdem eine Arbeitstemperatur von -20 Grad mit +55 Grad Celsius.

Auch auf eine hohe Akkulaufzeit hat Sonim geachtet. So soll das XP3300 eine Gesprächszeit von 20 bis 24 Stunden oder eine GPS-Tracking-Zeit bei MRM-Anwendungen von 26 Stunden schaffen. Im Standby-Modus sind mit dem Mobiltelefon bis zu 800 Stunden (33 Tage) möglich. Der Hersteller gewährt eine Garantie von drei Jahren und kündigt das Gerät zu einem Preis von 369 Euro an.

Datenblatt Sonim XP3300 Force

Mirko Schubert

Video

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse