News

 

03.04.2012

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Sony Xperia - Android 4.0-Update kommt Mitte April

Sony Xperia - Android 4.0-Update kommt Mitte April
Der Elektronik-Konzern Sony gibt im eigenen Blog bekannt, dass das Update des mobilen Betriebssystems Android auf die aktuelle Version 4.0 Ice Cream Sandwich auf den Geräten der Xperia-Reihe ab Mitte April 2012 zur Verfügung stehen wird. Damit verschiebt der Hersteller den Termin etwa zwei Wochen nach hinten.

Zuerst soll Android 4.0 auf den Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones Xperia arc S, Xperia neo V sowie Xperia ray angeboten werden. Das Update soll innerhalb von vier bis sechs Wochen ab Mitte April auf allen Geräten verfügbar sein. Wie gewohnt erfolgt die Aktualisierung "Over the Air" (OTA) und wird nicht auf allen Geräten gleichzeitig ausgeliefert.

Ende Mai/ Anfang Juni 2012 sollen auch die Smartphones Xperia arc, Xperia Play, Xperia neo, Xperia mini, Xperia mini pro, Xperia pro, Xperia active sowie Sony Ericsson Live with Walkman mit dem Update beliefert werden. Schlusslicht wird wohl Sonys neues Flaggschiff Xperia S sein. Hier verweist der Hersteller lediglich auf das zweite Quartal.

Nicht jedes Smartphone für ICS geeignet



Gleichzeitig warnt Sony davor, dass Anwender ihre Smartphones nicht unbedacht auf die neue Version des mobilen Betriebssystems aktualisieren sollten. Einigen Handynutzern empfiehlt es sich, trotz theoretischer Unterstützung bei Android 2.3 Gingerbread zu bleiben. So haben interne Tests ergeben, dass Android 4.0 Ice Cream Sandwich insbesondere bei den Hardwareanforderungen ordentlich zugelegt hat.

So sollen viele Apps deutlich mehr Arbeitsspeicher benötigen. "Der Browser beispielsweise belegt nach unseren Messungen 20 bis 30 Megabyte mehr RAM unter ICS als unter Gingerbread", schreibt Sony dazu. Auch die Startzeiten verschiedener Apps, die mit SQL-Zugriffen arbeiten, sollen sich vergrößert haben.

Unterstützung für Zubehör wird nachgeliefert



Manche Apps wurden im Test auch durch die in Android 4.0 unterstützte Hardwarebeschleunigung gebremst. Zudem sorgt die Beschleunigung bei einigen Geräten auch zu wesentlich kürzeren Akkulaufzeiten. Mit der Auslieferung des Updates kann es außerdem dazu kommen, dass Handy-Zubehör nicht erkannt wird. Hier will Sony bald mit kleinen Firmware-Updates Abhilfe schaffen.

Sony Mobile Blog - Ankündigung (Quelle)
Sony Developer Blog - Warnung (Quelle)

Mirko Schubert

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse