News

 

24.02.2016

4phones.de auf Twitter Diese News empfehlen Dieser Artikel als Druckversion 

Sony Xperia X Serie - Nachfolger der Z-Series vorgestellt

Sony Xperia X Serie - Nachfolger der Z-Series vorgestellt
Erst im September 2015 hatte Sony auf der IFA Berlin drei neue Smartphones der Xperia Z Serie vorgestellt. Die sehr hochwertigen Geräte warfen durchaus Fragen auf, welche Eigenschaften das nächste Smartphone aus dem Hause Sony haben würde. Die Antwort folgte jetzt in Barcelona. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentierte der japanische IT-Hersteller unter dem Label Sony Xperia Z drei neue Updates seiner Smartphones.

Zur Sony Xperia X Serie gehören das Sony Xperia XA - ein Mittelklassegerät mit deutlich abgespeckter Technik - sowie zwei High-End-Telefone. Das Sony Xperia X beerbt das Sony Xperia Z5, die technischen und designerischen Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodell halten sich in engen Grenzen. Der hochwertigste und teuerste Vertreter der Sony Xperia Z Serie ist das Xperia X Performance, das allerdings vorerst nicht nach Deutschland kommen wird. Softwareseitig sind alle drei Geräte mit Android 6.0 Marshmallow ausgestattet.





Sony Xperia XA - Mittelklasse ohne Extras



Das Sony Xperia XA ist ein eher schwach ausgestattetes Mittelklasse-Smartphone. Auffällig ist der besonders schmale Rahmen an den Displayseiten. Die Glasscheibe ist vor dem Display ist an den Rändern leicht abgerundet, dahinter liegt jedoch ein planes 5-Zoll-Panel, das eine Auflösung von 1.080 x 720 Pixeln mitbringt. Die Rückseite besteht aus Plastik und ist im Metallic-Look lackiert. Den acht Rechenkernen des Helio P10 von Mediatek stehen 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der interne Speicher beläuft sich auf 16 GB, von denen nur etwa 10 GB nutzbar ist. Für Speichererweiterungen ist ein microSD Kartenslot vorhanden. Die Hauptkamera - ein Exmor RS Bildmodul - löst Fotos und Videos mit 13 Megapixeln auf, an der Frontseite ist eine 8-Megapixelkamera integriert. Der fest verbaute Akku besitzt eine Kapazität von 2.300 mAh. Einen Fingerabdrucksensor oder weitere Extras gibt es nicht. Das Sony Xperia XA wiegt 138 Gramm und misst 144 x 69 cm x 8 Millimeter. Ohne Vertrag kommt es zu einem Preis von etwa 300 Euro in den Handel.

Sony Xperia X - direkter Nachfolger des Xperia Z5



Optisch und technisch ist das Sony Xperia X weitgehend mit dem Vorgängermodell Xperia Z5 identisch. Mit seiner 5-Zoll-Bildschirmdiagonalen ist es gegenüber dem 5,1-Zoll-Panel des Z5 etwas kleiner, die Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 sowie der überdurchschnittlich große Farbraum sind jedoch gleichgeblieben. Ebenso wie beim Z5 wurde der Fingerabdruckscanner am Rand des Smartphones in den Ein-/Ausschalter integriert. Die Kamera des Sony Xperia X löst weiterhin mit 23 Megapixeln auf, soll aber noch einmal verbessert worden sein. Als Highlight benannte Sony den sogenannten "prädiktiven Autofokus", der Objektbewegungen prognostiziert und sich entsprechend einstellt. Die Frontkamera hat einen 22-mm-Weitwinkelfokus sowie eine Auflösung von 13 Megapixeln erhalten - beim Z5 waren es nur 5,1 Megapixel. Die Maße des Sony Xperia X betragen bei einem Gewicht von 156 Gramm 143 x 69 x 8 Millimeter. Ohne Vertrag wird es etwa 600 Euro kosten.

Sony Xperia X Performance - mit High-End-Qualitäten



Das in Deutschland nicht erhältliche Sony Xperia X Performance hebt sich vom Sony Xperia X hebt es sich vor allem durch den neuen und deutlich leistungsstärkeren Snapdragon-820-Prozessor, LTE Cat 9 sowie den 2.700-mAh-Akku ab, der jedoch an die Stromversorgung des Z5 nicht heranreicht. Das Sony Xperia XA und das Sony Xperia X sind für LTE Cat 4 bzw. LTE Cat 6 geeignet.

Der deutsche Marktstart des Sony Xperia XA und des Sony Xperia X wird voraussichtlich Ende Mai 2016 erfolgen.

Sony Xperia XA
Sony Xperia X
Sony Xperia X Performance

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse