News

 

27.04.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Steigende Handypreise: Ab Mai nochmals bis zu 140 Mark mehr für Mobiltelefone

Steigende Handypreise: Ab Mai nochmals bis zu 140 Mark mehr für Mobiltelefone
Handys werden erneut teurer: Schon zum 1. Mai steigen die Preise für Mobiltelefone um 40 bis 140 Mark. Die Preiserhöhung trifft Kunden, die sich mit einem Laufzeit-Vertrag an einen Mobilfunk-Betreiber binden. Das ergaben Recherchen des Mobilfunk-Verbraucherberaters Xonio.

Die Mobilfunk-Betreiber nehmen sich offenbar die Mineralöl-Konzerne zum Vorbild. Nachdem die Käufer von Prepaid-Paketen schon seit Ende März bis zu hundert Mark mehr für ihr Handy bezahlen müssen, sind jetzt die Vertragskunden dran. Was Xonio bei Händlern und Service-Providern recherchiert hatte, wurde am Donnerstag auch von den Netzbetreibern E-Plus, T-Mobil und Viag Interkom bestätigt.

Das Werkzeug, mit dem die Anbieter an der Preisschraube drehen, heißt Geräte-Werbekostenzuschuss, kurz WKZ. Der WKZ, der 200 Mark und mehr betragen kann, ist einer von mehreren Bausteinen, mit denen die Netzbetreiber in den vergangenen Jahren die Handy-Preise gedrückt haben. Eben diesen Zuschuss wollen die Netzbetreiber zum 1. Mai kürzen. Während D1 und E-Plus nach Recherchen ihren Vertriebspartnern WKZ-Kürzungen um 40 bis 50 Mark angekündigt haben, soll D2 nach Aussagen von Fachhändlern künftig sogar 100 bis 140 Mark weniger ausschütten.

Viag-Sprecher Rudolf Boll: "Wir werden den Geräte-WKZ zum 1. Mai leicht kürzen." E-Plus will "die Subventionen für Postpaid-Endgeräte in den nächsten Monaten schrittweise abbauen". Auch D1-Sprecher Philipp Schindera bestätigte, es werde eine Kürzung des WKZ geben.

Ob die niedrigeren Subventionen direkt ab 1. Mai zu höheren Handy-Preisen führen oder erst mit einem gewissen Zeitverzug greifen, hängt davon ab, wie viele Geräte im Handel vorrätig sind. Als sicher gilt in der Branche: Neue Handy-Modelle kommen ausnahmslos mit geringerem WKZ in den Handel und werden damit teurer.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse