News

 

05.07.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-D1: Kein Gesprächsabbruch im Grenzgebiet

T-D1: Kein Gesprächsabbruch im Grenzgebiet
Wer kennt das nicht: Man beginnt im Auto oder im Zug ein Telefonat mit dem Handy, passiert dabei die Grenze und wird unterbrochen. Das hat jetzt ein Ende, zumindest für T-Mobil-Kunden an der deutsch-österreichischen Grenze. Als erste Netzbetreiber in Deutschland und Österreich bieten T-D1 und Max-Mobil ihren Kunden den Wechsel von einem Netz ins andere ohne Abbruch. In Deutschland begonnene Gespräche können in Österreich fortgesetzt werden und umgekehrt. Und: Natürlich gilt der Heimattarif des Ortes, in dem das Telefonat begonnen wurde. Bis zum Ende des Gesprächs fallen also keine teuren Roaming-Gebühren an. Ähnliche Abkommen mit weiteren Unternehmen sind nach Angaben von T-Mobil geplant.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse