News

 

21.12.2000

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Mobile International vergibt Aufträge für UMTS-Netzaufbau

T-Mobile International vergibt Aufträge für UMTS-Netzaufbau
Die T-Mobile International AG (TMO), in der die deutsche T-Mobil und einige ausländische Mobilfunkanbieter der Telekom zusammen gefasst sind, hat die Liederanten für die neue UMTS-Technik ausgewählt. Siemens, Nokia und Nortel Networks sollen die Netzbetreiber mit dem Equipment für die dritte Mobilfunkgeneration ausstatten.

Heute (21. Dezember) wurden dies bezüglich sogenannte Letters of Intent mit den Unternehmen unterzeichnet. Das Auftragsvolumen umfasst jeweils rund 684,5 Millionen Mark. Die Details der Zusammenarbeit sollen in den nächsten Wochen fest gelegt werden, die entgültige Vertragsunterzeichnung wird im ersten Quartal kommenden Jahres erfolgen. „Mit der Auswahl der bevorzugten Lieferanten haben wir nicht nur den Grundstein für ein einheitliches UMTS-Netzwerk innerhalb der TMO-Gruppe gelegt, sondern auch gleichzeitig dafür Sorge getragen, dass wir zum frühest möglichen Zeitpunkt mit UMTS-Produkten in erstklassiger Qualität am Markt sein werden“, so Kai-Uwe Ricke, Vorstandvorsitzender von T-Mobile International. Die Unternehmen verpflichten sich, mit der Lieferung der Netzkomponenten bereits 2001 zu beginnen, der kommerzielle Netzstart ist für Ende 2002 geplant.