News

 

19.03.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Mobile: Neue Multimedia-Dienste

T-Mobile: Neue Multimedia-Dienste
Unter dem Kürzel TM3 will der Netzbetreiber künftig mobile Multimedia-Dienste auf der Basis von GPRS, UMTS und W-LAN sowie WAP und GSM kombiniert anbieten.

T-Mobile weicht nicht vom künftigen Mobilfunkstandard ab, nimmt UMTS aber etwas aus der Schusslinie und konzentriert sich künftig auf netzübergreifende integrierte Angebote. Die Kunden sollen unter dem Kürzel TM3 kombinierte Multimedia-Angebote jeder Art vorfinden. Dazu gehören auch Anwendungen auf der Basis von UMTS.

Eine der ersten Offerten ist ein so genanntes Communication Center. Die Lösung besteht aus einer Steckkarte für Laptops und einer Zugangssoftware. Ein intelligentes System sorgt für die Auswahl des jeweils schnellsten und am besten verfügbaren Netzes. Das kann neben UMTS auch W-LAN oder GPRS sein.

Generell benötigen die Kunden des Anbieters keine neue Sim-Karte. Zudem erfolgt der Wechsel zwischen den Netzen automatisch.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse