News

 

31.07.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Mobile: Neue Tarifoptionen

T-Mobile: Neue Tarifoptionen
Und wieder wird das mobile Telefonieren komplizierter: Gleich vier neue Tarifoptionen führt T-Mobile ab sofort ein. Sie gelten aber nur für die neuen Euro-Tarife. Und damit es nicht zu einfach wird, gilt natürlich nicht jede Option für jeden Tarif.

Die neuen Optionen von T-Mobile heißen "More Talk", "More Weekend", "More Friends" und "More SMS". Sie stehen Nutzern der Tarife Telly-Smile, Telly-Active und Telly-Profi zur Verfügung und werden zusätzlich zu den bestehenden Optionen City, Local und International angeboten.

Mit "More Talk" kann man von Montag null Uhr bis Freitag 20 Uhr preiswerter ins deutsche Festnetz telefonieren. Für eine zusätzliche Monatsgebühr von 9,95 Euro bekommt man ein monatliches Budget von 100 Gesprächsminuten. Die Option gibt es nur für Telly Active und Telly Profi.

Wer häufiger am Wochenende ins deutsche Festnetz telefoniert, für den könnte sich "More Weekend" lohnen. Von Freitag 20 Uhr bis Sonntag 24 Uhr bekommt man bei Zahlung einer monatlichen Zusatzgebühr von 4,95 Euro 100 Gesprächsminuten. Das entspricht einem Preis pro Verbindungsminute von 5 statt 9 c/min. Die Option kann man nur in Verbindung mit Telly-Smile, Telly-Active und Telly-Profi.

"More SMS" ist für Liebhaber von Kurznachrichten gedacht. Für einen zusätzlichen monatlichen Betrag von 2,50 Euro verschickt man beliebig viele Kurznachrichten innerhalb des eignen Netzes für jeweils 9 statt 19 Cent. Die SMS-Option gibt es nur in den Tarifen Telly Active und Telly Profi.

Als vierte neue Option ermöglicht "More Friends" für 9,95 Euro im Monat zusätzlich preiswertere Kurznachrichten und Telefonate. Man bekommt ein Budget von 40 SMS und 20 Gesprächsminuten für nationale Verbindungen von D1 zu D1. Diese Option funktioniert nur mit Telly Active und Telly Profi.

Alle Wunschoptionen können einzeln oder in Kombination gebucht werden, sofern sie im vorhandenen Tarif verfügbar sind. Die Mindestlaufzeit beträgt drei Monate. Nicht genutzte Restbudgets verfallen am Monatsende. Nach Ablauf des Minuten- bzw. SMS-Budgets werden die im jeweiligen Tarif üblichen Verbindungspreise berechnet. Die Wunschoptionen sind zunächst bis zum 31. Dezember 2002 befristet.