News

 

21.01.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Mobile macht Rückzieher bei SMS-Preisen

T-Mobile macht Rückzieher bei SMS-Preisen
Der Einsatz der deutschen Politiker hat sich bezahlt gemacht. Die Deutsche Telekom nimmt ihre Preiserhöhung zurück und bietet Neukunden ab dem 1. Februar die Möglichkeit selbst zu entscheiden, ob sie lieber die neuen oder die alten Tarife haben möchten. Hintergrund dieser Posse ist die Ankündigung von T-Mobile die SMS-Preise für die Laufzeitverträge Telly und Pro in das eigene Netz von derzeit 8 Cent pro SMS auf einheitliche 19 Cent pro SMS anheben zu wollen. Zeitgleich sollte ab Februar der Preis für SMS in fremde Netze auf 19 Cent von derzeit 19,94 Cent gesenkt werden. Ausserdem, so lautete der Plan, sollte die Grundgbühr für die Laufzeitverträge um 3 Euro pro Monat sinken. Nachdem sich das Verbraucherministerium unter Leitung von Bundesministerin Renate Künast lautstark in dieser Preiserhöhung zu Wort gemeldet hat, lenkte die Deutsche Telekom nun ein und bietet die neuen Tarife neben den weiterhin gültigen Laufzeitverträgen an. T-Mobile Kunden haben damit ab Februar die Möglichkeit zwischen niedrigen netzinternen SMS-Preisen oder eine niedrigeren Grundgebühr zu wählen. Damit bietet T-Mobile ab Februar zehn statt der derzeit erhältlichen fünf Laufzeittarife.