News

 

13.02.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Online: Flatrate vor dem Aus?

T-Online: Flatrate vor dem Aus?
Europas größter Online-Dienst will möglicherweise die beliebten Flatrates zum unbegrenzten Surfen im Internet abschaffen. Das jedenfalls behauptet die "Wirtschaftswoche" in einem Vorabbericht am Dienstag. Bei Telekom und T-Online war aber lediglich zu erfahren, dass "zum 1. März eine ganze Reihe neuer Tarife kommen". An Spekulationen, wie sie in dem Wirtschaftsmagazin geäußert wurden, beteilige man sich jedoch nicht.

Wie die "Wirtschaftswoche" berichtete, sollen die bisherigen Flatrates von T-Online für Analog- und ISDN-Anschlüsse gestrichen werden. Das werde auf einer Pressekonferenz der Telekom am Donnerstag dieser Woche verkündet. Die TDSL-Flatrate für 49 Mark soll von den Streichungen nicht betroffen sein. Die Internet-Pauschale für Analog- und ISDN-Kunden kostet derzeit 79 Mark pro Monat.

Die neuen Tarifmodelle sollen dem Bericht zufolge vor allem für Kunden geeignet sein, die keine Flatrate-Angebote nutzten. Hintergrund: Mit den kräftig genutzten Pauschaltarifen sind T-Online hohe Verluste entstanden.

Außerdem steht die Telekom unter dem Druck der Konkurrenz, die dem ehemaligen Monopolisten immer wieder vorgeworfen hatte, der eigenen Konzerntochter T-Online günstigere Preise zu berechnen als anderen Online-Anbietern. Allerdings müsste dann auch die TDSL-Flatrate wanken, gegen die sich die jüngste Kritik gerichtet hatte. Hinzu kommt, dass die Regulierungsbehörde für Telekommunikation diese Pauschale unter die Lupe genommen hat.

Wenn T-Online seine Flatrate für Modem- und ISDN-Benutzer einstellt, dann verprellt das Unternehmen hunderttausende Kunden, kritisierte Julian Riedlbauer, Vorstandsmitglied der Addcom AG. Außerdem wolle die Deutsche Telekom der Konkurrenz offenbar doch kein reelles Angebot für eine Großhandelspauschale unterbreiten, denn ansonsten würde T-Online seine Flatrate nicht vom Markt nehmen.

Ähnliche Artikel