News

 

29.01.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Tauschbörse Napster wird kostenpflichtig

Tauschbörse Napster wird kostenpflichtig
Die Musik-Tauschbörse Napster soll ab Sommer diesen Jahres kostenpflichtig werden. Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff erklärte heute, Montag, beim Weltwirtschaftsforum in Davos, dass die Bereitschaft zu zahlen, bei den Usern vorhanden sei. Das neue Gebührenmodell ist seit Wochen im Gespräch, bisher ist allerdings noch nicht bekannt, wie das Musik-Abonnement aussehen wird.

Napster verzeichnet zurzeit 56 Mio. registrierte Nutzer. Bis Mitte des Jahres soll sich diese Zahl auf rund 100 Mio. erhöhen, erklärte Middelhoff. "Die Musikindustrie weiß nicht, wie sie mit dem Konsumentenverhalten umgehen soll", so der Bertelsmann-Chef weiter. Es gehe nicht darum, Napster-User strafrechtlich zu verfolgen, sondern dem Copyright der Musiker und Produzenten ein höheres Gewicht zukommen zu lassen.

Napster soll in Zukunft eine gewinnbringende Medien-Vertriebsplattform werden, über die auch Videos, digitale Bücher oder Bilder gehandelt werden können. Die Tauschbörse war zuletzt Anfang Januar in den Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass über die Plattform Kinderpornos verbreitet wurden.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse