News

 

15.05.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Telefonanschlüsse werden teurer

Telefonanschlüsse werden teurer
Nach Auffassung der Telekom-Regulierungsbehörde soll der ehemalige Telefon-Monopolist auch künftig für die Rechnungsstellung für Call-by-Call-Gespräche verantwortlich sein.

"Wenn die Call-by-Call-Anbieter auch für Kleinbeträge jedes Mal eine Rechnung rausschicken, ist das Geschäftsmodell nicht mehr tragfähig", kritisiert Kurth in der "Wirtschaftswoche". Erst 2006 solle überprüft werden, ob die Konkurrenz-Anbieter nicht selbst Rechnungen verschicken können. Den Vorschlag der Bundesregierung, diese Verpflichtung 2006 aufzuheben, lehnte Matthias Kurth, Chef der Bonner Regulierungsbehörde, ab. "Es wäre ja widersinnig, Call-by-Call für Ortsgespräche zu eröffnen und kurz darauf über eine nichtadäquate Inkassolösung wieder zu schließen."

Preissenkungen wie in den vergangenen Jahren hält Kurth für wenig wahrscheinlich. Inzwischen seien eher zu geringe Preise ein Problem, weshalb private Konkurrenten der Telekom im Ortsnetz keine dauerhaften Ertragsperspektiven erreichten. Es sei deshalb damit zu rechnen, dass die Grundgebühren und Einmalkosten für Anschlussgebühren erhöht werden müssten.


Ähnliche Artikel