News

 

02.11.2000

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Telekom: Billigere Auslandsgespräche für Geschäftskunden

Telekom: Billigere Auslandsgespräche für Geschäftskunden
Die Deutsche Telekom hat die Preise für Auslandsverbindungen bei den Geschäftskunden-Angeboten Business-Call 500, 550 und 700 gesenkt. Seit dem 1. November sind Verbindungen in viele westeuropäische Staaten und nach Nordamerika günstiger geworden: Statt bisher 19 Pfennig kostet die Gesprächsminute 10 Pfennig ohne Umsatzsteuer. Die sekundengenaue Abrechnung bleibt erhalten.

Die Änderungen konkret: Gespräche nach Andorra, Belgien, Dänemark, Färöer, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Großbritannien, Irland, Italien und Kanada, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, San Marino, Schweden, Schweiz, Spanien, USA und Vatikanstadt kosten künftig 10 Pf/min. Für Telefonate nach Griechenland, Island und Tschechien fallen 29 Pf/min an. Allerdings wird pro Verbindung ein Mindestpreis von 10 Pfennig berechnet. Alle Preise verstehen sich ohne Umsatzsteuer.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse