News

 

22.05.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Telekom muss Teldafax Geld zurückzahlen

Telekom muss Teldafax Geld zurückzahlen
Das Landgericht Köln hat auf Antrag von Teldafax eine einstweilige Verfügung gegen die Deutsche Telekom erlassen. Danach muss der Bonner Konzern die für den Zeitraum 20. bis 30. April erbrachte Vorkasseleistung von Teldafax in Höhe von 5,5 Mio. Mark monatlich mit ihren Leistungen verrechen und Guthaben von drei Mio. Mark zurückerstatten.

"Die Telekom darf die Abrechnung und Erstattung unserer Guthaben nicht zurückhalten", sagte Bernd Reuss, vorläufiger Insolvenzverwalter von Teldafax. Er erwarte die Rückerstattung aus den Vorkasseleistungen in den nächsten Tagen. "Wir lassen uns nicht von der Telekom finanziell aushungern", so Reuss.

Am 14. Mai hatte Teldafax die Telekom bereits auf 24,9 Mio. Mark verklagt, die diese von den Teldafax-Call-by-Call-Kunden für Leistungen noch vor dem 5. April eingezogen hatte. "Die Telekom muss uns dieses Geld aushändigen ohne es mit unseren Schulden verrechnen zu dürfen, da sie dieses Geld treuhänderisch eingezogen hat", sagte Reuss. Eine endgültige Entscheidung, ob das Marburger Unternehmen am Netz der Telekom bleiben darf, hat das Landgericht Köln für den 25. Mai angekündigt.