News

 

15.01.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

UMTS: T-Mobile ist gestartet

UMTS: T-Mobile ist gestartet
Heimlich, still und leise hat die Telekom-Tochter als erster Anbieter in Deutschland das Mobilfunknetz der nächsten Generation freigeschaltet. Die in solchen Fällen übliche Medienkampagne entfiel - wohl auch, weil zum Start kaum ein Kunde UMTS nutzen kann.

Zumindest wurde bei T-Mobile auf Nachfrage die Aufschaltung des auch 3G genannten Mobilfunknetzes bestätigt. Hintergrund für die Zurückhaltung: Es gibt offiziell noch gar keine UMTS-Handys in Deutschland. Wer dennoch eins besitzt, hat es im Ausland erworben oder gehört zu den wenigen ausgewählten Testpersonen.

Nokia hat indessen angekündigt, mit dem 7600 Ende Januar ein erstes UMTS-Mobiltelefon auf den Markt zu bringen. Ob dieser Termin haltbar ist, wird sich zeigen. Laut T-Mobile ist das Gerät noch nicht ausreichend geprüft und demzufolge auch nicht zugelassen.

Anfangs ist für UMTS keine neue Sim-Karte erforderlich. Handys wie das 7600 werden auf einen so genannten Dualband-Modus eingestellt und funken dann in beiden Netzen. Allerdings steht UMTS zu Beginn nur in den Ballungsgebieten zur Verfügung.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse