News

 

15.05.2013

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Umfrage: Jeder Fünfte würde Datenbrille nutzen

Umfrage: Jeder Fünfte würde Datenbrille nutzen
Obwohl Googles Datenbrille noch nicht für Jedermann erhältlich ist, sorgt sie trotzdem bereits für reichlich Wirbel. Für reichlich Diskussionen sorgt vor allem die eingebaute Kamera und die Möglichkeit, immer und ständig zu filmen bzw. efilmt zu werden. Eine Bar in Seatlle hat Google Glass bereits medienwirksam verboten.

Trotzdem können sich fast 14 Millionen Bundesbürger vorstellen, in Zukunft eine Datenbrille zu nutzen. Das geht aus einer Befragung im Auftrag des Branchenverbands Bitkom hervor. Darin äußert jeder fünfte Deutsche (20 Prozent) sein Interesse an einem solchen Gerät, das aktuelle Informationen wie E-Mails oder Navigationshinweise direkt ins Sichtfeld einblendet und erlaubt, Fotos und Videos aus dem Blickwinkel des Trägers aufzunehmen.





Knapp 7 Prozent schon jetzt sicher, dass sie eine Datenbrille nutzen werden, rund jeder achte Befragte (13 Prozent) kann es sich vorstellen. Jeder Dritte (35 Prozent) ist hingegen skeptisch und will eher keine Datenbrille tragen, ein weiteres Drittel der Befragten will um die neuen Geräte einen großen Bogen machen (37 Prozent).

Besonders interessiert an einer Datenbrille sind Männer und Jüngere. Während nur jede zwanzigste Frau (5 Prozent) angibt, auf jeden Fall die Datenbrille einsetzen zu wollen, sind es fast doppelt so viele Männer (9 Prozent). Bei den 14- bis 29-Jährigen will rund jeder Achte (12 Prozent) ein solches Gerät auf jeden Fall tragen, bei den 30- bis 49-Jährigen ist es jeder zehnte (10 Prozent). Deutlich zurückhaltender sind Ältere. Gerade einmal knapp 4 Prozent der 50- bis 64-Jährigen und fast niemand aus der Gruppe der ab 65-Jährigen ist entschlossen, eine solche Brille aufzusetzen.

Links zum Artikel:
http://the5pointcafe.com/google-glasses-banned/
http://www.google.com/glass/start/