News

 

03.03.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Vodafone Deutschland will UMTS noch im Frühjahr starten

Vodafone Deutschland will UMTS noch im Frühjahr starten
Vodafone Deutschland will noch in diesem Frühjahr mit dem UMTS-Betrieb beginnen. Das geht aus einem Interview der Tageszeitung Die Welt mit Jürgen von Kuczkowski, Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland hervor.

Bereits zur CeBIT 2003 im April will der Mobilfunkanbieter auf dem Messegelände ein erstes Netz betreiben. Bis Jahresende will Vodafone nach den Worten von Kuczkowski jedenfalls eine deutlich höhere Netzabdeckung erreichen als die 25 Prozent der Bevölkerung, die in den Lizenzbedingungen vorgeschrieben sind.

"Wir bringen UMTS in diesem Jahr zum Fliegen", zitiert die Tageszeitung den Vodafone-Chef. Das Netz soll dabei technisch verlässlich und ohne Kinderkrankheiten starten. Zusätzlich ist von Kuczkowski davon überzeugt, dass die nächste Mobilfunkgeneration auch ein kommerzieller Erfolg wird. Er baut dabei vor allem auf Multimediadienste wie Videotelefonie oder Video-MMS, die zusätzliche Einnahmen bescheren sollen.

Der Preis für die Endgeräte wird voraussichtlich rund 300 Euro mit Kartenvertrag betragen. Vodafone will im Zuge der Einführung von UMTS auch das Branding der Handys verändern. Die Handys sollen alle zusätzlich zum Logo des Produzenten auch das Zeichen von Vodafone tragen.