News

 

14.02.2005

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Vodafone: Neue Prepaid-Karte

Vodafone: Neue Prepaid-Karte
Die Callya-Juniorkarte soll Kindern und Jugendlichen und vor allem Eltern mehr Preistransparenz ermöglichen.

Vodafone bietet die Callya-Juniorkarte als Zusatzkarte zu bestehenden Vodafone-Laufzeitverträgen an. Mit ihr können Eltern ein monatliches Handy-Taschengeld festlegen. Am Anfang des Monats werden wahlweise 10, 25 oder 50 Euro auf das Junior-Konto aufgeladen und der Betrag dem Bankkonto der Eltern belastet.

Rund um die Uhr kostet die Gesprächsminute für Standardgespräche ins deutsche Vodafone-Mobilfunknetz und ins Festnetz 30 Cent. Für Telefonate in andere Mobilfunknetze werden 50 Cent, für Gespräche ins Ausland 1,99 Euro pro Minute berechnet. Kurznachrichten kosten 15 Cent. Kostenfrei ist national das Abhören der Mailbox.

Automatisch gesperrt sind kostenpflichtige Service-Nummern beispielsweise mit den Vorwahlen 0190, 0900, 0137 und 0138. Darüber hinaus kann die Karte auf Kun­denwunsch für das Telefonieren ins Ausland, die internationale Nutzung sowie den Zugang zum Vodafone Live-Portal gesperrt werden.

Voraussetzung für den Erwerb der Callya-JuniorKarte ist, dass die Eltern oder Erzie­hungsberechtigten seit mindestens sechs Monaten über einen Laufzeitvertrag bei Vodafone verfügen und dem Lastschriftverfahren zustimmen. Nicht genutztes Guthaben wird in den Folgemonat übertragen.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse