News

 

18.03.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Vodafone: UMTS-Surfen billiger

Vodafone: UMTS-Surfen billiger
Erstmals gibt es eine Wahlmöglichkeit zwischen zeit- und volumenbasierter Abrechnung.

Vodafone hat auf der CeBIT in Hannover neue Datentarife für die dritte Mobilfunkgeneration vorgestellt.

Wer viel mobil surft, für den ist der Tarif "Time XXL" gedacht. Hier sind im Monatspreis von 69,60 Euro 30 Online-Stunden im deutschen Vodafone-Netz bereits enthalten, die im Zehn-Minuent-Takt abgerechnet werden. Außerhalb der Inklusivzeit werden 1,04 Euro pro zehnminütiger Online-Verbindung berechnet.

Mit dem Paket "Time XL" für monatlich 34,80 Euro bekommt man zehn Inklusiv-Stunden. Der Folgepreis außerhalb des Pakets beträgt 1,51 Euro im Zehn-Minuten-Takt.

"Time L" kostet monatlich 11,60 Euro und beinhaltet zwei Online-Stunden pro Monat. Für jede weitere zehnminütige Online-Session werden jeweils 2,20 Euro fällig.

Kunden, die ihre mobile Online-Nutzung besser über das übertragene Datenvolumen als über die Zeit kalkulieren können, haben die Wahl zwischen den Tarifen "Volume L", "Volume XL" und "Volume XXL". Die Monatspreise liegen hier bei 11,60, 34,80 und 69,60 Euro. Bei diesen Tarifen sind Inklusiv-Volumina von zehn, 50 bzw. 150 MB (jeweils abgerechnet in 100 KB-Schritten) für die Nutzung im deutschen Vodafone-Netz eingeschlossen. Jedes weitere MB kostet 2,20, 151, bzw. 1,04 Euro.

Die neuen Datentarife stehen für Kunden, die sich für die UMTS-Datenkarte des Netzbetreibers entscheiden, bereits zur Verfügung. Ab dem 1. Mai 2004 können Bestandskunden in den Tarifen Business Data und Mobile Data kostenlos in die neuen Tarife wechseln. Die Tarife gelten sowohl für UMTS als auch für GPRS.


Ähnliche Artikel