News

 

02.01.2012

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Vorschau - Das sind die Handyneuheiten 2012

Vorschau - Das sind die Handyneuheiten 2012
Das Jahr 2011 ist Geschichte. Besonders in der zweiten Jahreshälfte brachten viele Hersteller neue Top-Smartphones wie etwa das Apple iPhone 4S oder das Samsung Galaxy Nexus auf den Markt. Auch im nächsten Jahr geht es heiß her. 4phones.de wagt einen Ausblick auf die Handyneuheiten 2012.

Laut den Marktforschern von Gartner wird 2012 vor allen Dingen ein Jahr der günstigen Smartphones. So soll insbesondere das mobile Betriebssystem Google Android von Herstellern wie Huawei, ZTE oder Samsung profitieren. Das Betriebssystem schaffte es im dritten Quartal sogar auf einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent. Für die anstehenden Messen CES 2012 in Las Vegas und MWC 2012 in Barcelona zeichnen sich bereits die ersten Gerüchte um neue Smartphones ab.



Samsung Galaxy S3



Der Nachfolger des Verkaufsschlagers Galaxy S2 soll laut der wilden Gerüchte über einen Dualcore-Prozessor mit 1,8 Gigahertz, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie eine Kamera mit zwölf Megapixeln verfügen. Das Display des Samsung Galaxy S3 soll dann ähnlich des Galaxy Nexus mit 720p ausgeliefert werden. Ob die Gerüchte stimmen, wird Samsung höchstwahrscheinlich auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2012 bestätigen.

Sony Ericsson Xperia Ion



Auch Sony Ericsson soll beim kommenden Smartphone Xperia Ion auf ein 720p-Display setzen, das jedoch mit 4,3 bis 4,55 Zoll etwas kleiner ausfallen dürfte als das Galaxy Nexus. Der Dualcore-Prozessor soll laut Gerüchten mit 1 oder 1,5 Gigahertz takten. Eine 12-Megapixel-Kamera sei ebenfalls mit an Bord. Üblicherweise stellt Sony Ericsson seine neuen Geräte ebenfalls auf dem MWC vor, eine Vorschau könnte es aber bereits im Januar auf der CES 2012 geben.

LG U1



Gerüchten zufolge arbeitet der südkoreanische Elektronik-Konzern LG ebenfalls an einem neuen Flaggschiff mit hochauflösendem Display. Schenkt man den im Internet kursierenden Fotos Glauben, wird das Gerät besonders dünn ausfallen. Außerdem soll auch Android 4.0 Ice Cream Sandwich bereits an Bord sein. Weitere technische Daten gibt es allerdings noch nicht.

Nokia Lumia 900



Dass 2012 weitere Smartphones mit Windows Phone 7 Mango kommen werden, hatte Nokia bereits angekündigt. Der Schweizer Mobilfunkanbieter Swisscom hat nun via Twitter verlauten lassen, dass das Lumia 900 bereits Ende Februar 2012 erhältlich sein wird. Laut Gerüchten könnte das Gerät mit 4,3 Zoll großen Touchscreen, 1,4-Gigahertz-Prozessor, einem Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte internem Speicher bereits auf der Consumer Electronic Show Anfang Januar vorgestellt werden.

HTC Vigor



Auch das Smartphone HTC Vigor könnte auf der CES 2012 zu sehen sein. Gerüchte dazu geistern bereits mehrere Monate durch das Netz. Das Gerät soll bei einem 4,3 Zoll großen Touchscreen ebenfalls eine Auflösung von 720p schaffen und mit einem Dualcore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz Taktfrequenz ausgestattet sein.

Apple iPhone 5 und iPad 3



Bereits in diesem erhofften sich viele Apple-Fans ein gänzlich überarbeitetes iPhone 5. Da Apple fast immer nach einem eigenen Zeitplan arbeitet und sich nicht auf Messen wie der CES oder dem MWC blicken lässt, sollte das Gerät voraussichtlich auf der hauseigenen Entwickler-Messe WWDC 2012 im Juni vorgestellt werden. In den Handel könnte das Gerät nach neusten Gerüchten aber erst im Herbst kommen.

Angeblich soll das neue Modell über die neuen Funktechnologien NFC und LTE verfügen. Offen ist noch, ob der Prozessor der nächsten Generation Apple A6 mit zwei oder vier Kernen ausgestattet sein wird. Auf der üblichen Januar-Keynote könnte Apple jedoch zuerst einmal das iPad 3 vorstellen. Hier wird vor allem über ein hochauflösendes Retina-Display spekuliert.

Google Tablet



Apropos Tablet: Auch der ehemalige Google-Chef Eric Schmidt kündigte in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera an, dass in den kommenden sechs Monaten ein "Tablet höchster Qualität" kommen werde. Google will mit dem namenlosen Produkt gegen den Marktführer Apple antreten und sehe gute Chancen.

Links zum Artikel:
Corriere della Sera
Swisscomm Twitter

Mirko Schubert