News

 

04.05.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Werbe-Faxe müssen nicht geduldet werden

Werbe-Faxe müssen nicht geduldet werden
Wer sich gegen dauernde Werbebotschaften per Fax zur Wehr setzen will, kann dies mit Hilfe der Telekom-Regulierungsbehörde auch erfolgreich tun.

Wer kennt das nicht: Aus dem Faxgeräten quellen Werbe-Schreiben ohne Absenderkennung, die zum Anrufen einer 0190er Nummer auffordern. Dabei geht es zumeist um Erotik, Horoskope und angeblich billige Telefondienst-Anbieter. Die angegebenen Firmennamen sind häufig erfunden, die E-Mail-Adressen existieren nicht.

Und so kann man sich dagegen wehren: Um den Anbieter der Service 0190-Rufnummer zu ermitteln, stellt die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP)im Internet eine Liste der vergebenen 0190er Rufnummernblöcke zur Verfügung. Mittels der Datei "0190_RNB_Betreiber.pdf" lässt sich herausfinden, wer den entsprechenden 190er Rufnummernblock betreibt.

Nun könnte man den Anbieter direkt auffordern, derartige Sendungen zu unterlassen. Eine andere Möglichkeit: Man wendet sich an die Regulierungsbehörde oder die Beschwerdestelle der "FST - freiwillige Selbstkontrolle Telefonmehrwertdienste".

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse