News

 

06.04.2011

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Windows Phone 7: Bislang nur 11.500 Apps im Marketplace

Windows Phone 7: Bislang nur 11.500 Apps im Marketplace
Anlässlich der bald startenden Webentwickler-Konferenz MIX11 in Las Vegas hat Microsoft neue Zahlen zum eigenen mobilen Betriebssystem Windows Phone 7 veröffentlicht. So befinden sich derzeit etwa 11.500 Apps im dazugehörigen Windows Phone Marketplace, etwa 36.000 Entwickler sorgen weltweit für Nachschub.

Erst im letzen Jahr hatte Microsoft anlässlich der Konferenz MIX10 die App-Plattform von Windows Phone 7 gezeigt. Im Oktober 2010 ging dann das mobile Betriebssystem und der dazugehörige Shop offiziell an den Start. Etwa ein Jahr später resümiert das Unternehmen über den Werdegang des Windows Phone Marketplace, zeigt damit aber auch, dass der Erfolg im Vergleich zu den großen Konkurrenten Apple App Store und Android Market noch auf sich warten lässt.

Nur 400 Apps kommen aus Deutschland



Von den etwa 11.500 erhältlichen Apps werden 7.500 kostenpflichtig angeboten. Dabei stammen jedoch nur etwa 400 Anwendungen von den rund 2.000 deutschen Entwicklern, wie Microsoft Deutschland gegenüber Golem bekanntgegeben hat. 44 Prozent der kostenpflichtig angebotenen Apps werden als Testversion angeboten. Etwa 1.100 Apps nutzen die firmeninterne Werbeplattform Microsoft Advertising Ad Control.

Nutzer eines WP7-Handys sollen laut dem Unternehmen im Schnitt etwa zwölf Anwendungen pro Monat herunterladen. Nach einer Statistik der Werbeplattform AdMob vom Januar 2011 sollen jedoch nur 5,7 Apps pro Monat genutzt werden. Das betrifft jedoch nur werbefinanzierte Apps, die über AdMob vermarktet werden.

Auch Microsoft überprüft eingereichte Apps



Ähnlich wie beim Apple App Store müssen alle eingereichten Anwendungen zunächst durch eine Beurteilungsrunde, um zum Windows Phone Marketplace zugelassen zu werden. Dabei werden laut Microsoft etwa 62 Prozent aller Apps in der ersten Beurteilungsrunde zum Marketplace zugelassen. Die Bearbeitungszeit beträgt im Durchschnitt etwa 1,8 Tage.

Auch die App-Entwickler verhalten sich auf Windows Phone 7 noch recht träge: Die Windows Phone Developer Tools wurden seit ihrer Veröffentlichung mehr als 1,5 Millionen mal heruntergeladen und zu den bestehenden 36.000 Entwicklern sollen wöchentlich etwa 1.200 hinzu kommen. Jedoch haben 60 Prozent der angemeldeten Programmierer noch keine Apps veröffentlicht.

Links zum Artikel:
Windows Team Blog (Quelle)
Golem (Quelle)

Mirko Schubert