News

 

30.03.2013

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Wird Samsungs Android-Dominanz zum Problem für Google?

Wird Samsungs Android-Dominanz zum Problem für Google?
Der globale Wettbewerb im Hinblick auf die mobilen Betriebssysteme fokussiert sich auf den ersten Blick auf die Rivalität zwischen Apple iOS und Google Android - mit Samsung als dem weltweit größten Hersteller von Android-Smartphones in der ersten Reihe. Auch die Vorstellung des Samsung Galaxy S4 vor knapp zwei Wochen wurde von der Öffentlichkeit als eine weitere Kampfansage Samsungs an den Erz-Rivalen Apple wahrgenommen.

In der Auseinandersetzung der beiden IT-Giganten spielte eine andere Wettbewerbs-Facette zumindest in der öffentlichen Debatte bisher so gut wie keine Rolle: Sowohl durch die staatlich verordnete Steuerung der Mobilfunk-Kommunikation in China als auch durch die Omnipräsenz von Samsungs Android-Geräten droht Google die Kontrolle über sein Android-Imperium zu entgleiten.

Im Hype um den Launch des Samsung Galaxy S4 ging beispielsweise völlig unter, dass die Koreaner das Google-Betriebssystem in der gesamten Präsentation nur genau einmal erwähnten - ein Indiz dafür, dass Samsung zunehmend auf die Galaxy-Serie als solche und damit auf seine eigene Marke statt auf die Android-Partnerschaft mit Google setzt.

Google kontrolliert nur noch 40 Prozent der Android-Welt



Der Analyst Benedict Evans vom britischen IT-Marktforschungs-Institut Enders Analysis hat in einem Blog-Artikel vorgerechnet, dass bereits heute rund 30 Prozent aller Android-Geräte in China ihre Käufer finden - allerdings weitgehend abgekoppelt von allen anderen Google-Diensten. Google Mail, Google Maps oder auch der Möglichkeit des Erwerbs von Android-Apps in Google Play bleiben bei den chinesischen Telekommunikations-Providern weitestgehend außen vor. Samsung spielt auf dem chinesischen Markt dagegen - mit rund zwei Dritteln aller dort verkauften Android-Geräte - eine zentrale Rolle. Mit Blick auf den globalen Markt kommt Evans zu dem Ergebnis, dass Google - exklusive Samsung und exklusive China - nur noch rund 40 Prozent der Android-Welt über bisher loyale Partner kontrolliert. Der Erfolg von Google Android ist damit maßgeblich der Erfolg von Samsung.

Arbeitet Samsung an einem Galaxy OS?



Dass es möglich ist, Android als Firmware-Basis zu verwenden, die User jedoch an das eigene mediale Ökosystem außerhalb Google Android zu binden, hat Amazon bereits mit seinem Kindle-Fire-Tablet erfolgreich demonstriert. Der Kauf von Medien und Apps für das Amazon-Tablet ist fast ausschließlich im Store des weltweit größten Online-Händlers möglich.

Um Samsungs Pläne für die Zukunft kursieren bereits seit einiger Zeit vergleichbare Gerüchte. Angeblich will der Konzern das offene Android-System in Richtung auf ein nicht mehr direkt an Google gebundenes Galaxy OS inklusive eines kompletten Samsung-Ökosystems verändern und sich mit seiner Marktmacht so direkt gegen Google positionieren. Eine bisher offene Frage ist allerdings, ob und wann die Koreaner analog zu Google, Apple oder Amazon künftig auch die hierzu nötige Medien-Power bündeln können.