News

 

23.04.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

World Access: Teldafax-Übernahme gescheitert

World Access: Teldafax-Übernahme gescheitert
World Access konnte die Aktienmehrheit an der gebeutelten Teldafax AG nicht wie geplant erlangen. Wie das US-Unternehmen am heutigen Montag mitteilte, sei der geplante Übernahmeversuch an den rechtlichen Bedenken der deutschen Übernahmekommission gescheitert.

Die Kommission habe beanstandet, das Angebot an die Teldafax-Aktionäre erfülle nicht die Bedingungen der Übernahme-Regelungen, da World Access nicht an der Frankfurter Börse notiert sei. Das US-Unternehmen hatte durch Aktienkauf die bisherigen Beteiligungen von 33 Prozent auf 70,11 Prozent aufstocken wollen. Nun sollen die für das Übernahme-Angebot aufgekauften 12,5 Millionen Teldafax-Aktien wieder frei gegeben werden. Ob World Access die ausstehenden Schulden von Teldafax bei der Telekom wie versprochen übernimmt, ist noch ungeklärt.

Wegen Zahlungsrückständen in Höhe von 90 Millionen Mark hatte die Deutsche Telekom vor gut zwei Wochen die Leitungen von Teldafax gekappt. Daraufhin hatte der Großaktionär World Access eine Milliarden-Klage gegen die Deutsche Telekom eingereicht. Diese habe gegen deutsche Kartellgesetze verstoßen und vertragliche Pflichten gegenüber Teldafax verletzt. Die Schadenssumme wurde von World Access auf rund 1,3 Milliarden Mark beziffert. Inzwischen konnte Teldafax jedoch per Einstweiliger Verfügung eine erneute Aufschaltung erzwingen.