News

 

08.03.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Worldcom: TK-Firma soll verkauft werden

Worldcom: TK-Firma soll verkauft werden
Das amerikanische Telekommunikationsunternehmen Worldcom soll nach einem Bericht des Wall Street Journal den Besitzer wechseln. Worldcom-Chef Bernard Ebbers sei bereit, die Firma "zum richtigen Preis, etwa 35 Dollar pro Aktie" abzugeben.

Potentielle Käufer seien die regionalen Telefongesellschaften des einstigen Riesen AT&T: Bell South, SBC Communications, Verizon Communications und Quest Communications International. Das Unternehmen muss wie andere auch mit geringeren Erlösen aus Ferngesprächen, einem langsamen Umsatzwachstum und aggressivem Wettbewerb klar kommen.