News

 

11.06.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Zeitungen bald nicht mehr kostenlos im Netz

Zeitungen bald nicht mehr kostenlos im Netz
Wer sich eher im Internet als in der Tageszeitung informiert, der soll künftig für diesen Dienst auch bezahlen. Das hat der Aufsichtsratsvorsitzende der "FAZ", Hans-Wolfgang Pfeifer, verlangt.

Bislang verdiene noch keine Zeitung Geld mit ihrem Internet-Angebot, sagte Pfeifer, laut "Handelsblatt". Die Anlaufinvestitionen seien zu hoch gewesen, und die Erlöse seien dramatisch zu niedrig. Die Bannerwerbung habe sich als wenig erfolgreich erwiesen. "Damit kann man das Angebot nicht finanzieren."

Ihm wäre es am liebsten, wenn auch das komplette Internet-Angebot der "FAZ" schon jetzt kostenpflichtig wäre. Intellektuelle Leistungen dürften generell nicht verschenkt werden.

Er glaube nicht, dass sich das Informationsverhalten der Menschen mit dem Internet grundlegend ändern werde, sagte Pfeifer. "Nach einer Weile werden die Leute sehr genau überlegen, was ihnen das Internet bietet und was nicht. Sie werden feststellen, dass das Internet eine tiefere Information nicht bringen kann und auch nicht bringen will." Dort lägen Aufgabe und Chance der Zeitungen.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse